Read Geschichte und Geschehen - Themenhefte für die Oberstufe / Spätantike - Epoche der europäischen Geschichte by Rolf Ballof Online

geschichte-und-geschehen-themenhefte-fr-die-oberstufe-sptantike-epoche-der-europischen-geschichte

Dieses Themenheft eignet sich f r den Einsatz zum Zentralabitur.In der Sp tantike l ste sich Europa aus dem gemeinsamen r mischen Erbe und bildete zunehmend unterschiedliche kulturelle Wege aus W hrend sich im westlichen Mittelmeer seit Ende des 3 Jahrhunderts eine lateinisch christliche Epoche herausbildet, entwickelte sich im Osten eine in vielen Bereichen unterschiedliche hellenistisch christliche Gesellschaft heraus.Die Sp tantike, die als bergangsepoche verstanden werden kann, beinhaltete daher zahlreiche Kontinuit ten und Diskontinuit ten zwischen Stabilisierung und Krise, die ma geblich fortwirkten in der weiteren europ ischen Geschichte Besonders im westr mischen Reichsteil entwickelten sich unter dem Druck der V lker aus dem Norden Staat und Gesellschaft sp rbar auseinander F r das Verst ndnis dieser Epoche r cken daher Fragen nach der Struktur des Imperium Romanum im 2 Jahrhundert und die Rolle des Christentums in den Mittelpunkt....

Title : Geschichte und Geschehen - Themenhefte für die Oberstufe / Spätantike - Epoche der europäischen Geschichte
Author :
Rating :
ISBN : 9783124300300
ISBN13 : 978-3124300300
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Klett 1 August 2006
Number of Pages : 496 Pages
File Size : 596 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Geschichte und Geschehen - Themenhefte für die Oberstufe / Spätantike - Epoche der europäischen Geschichte Reviews

  • Abendstern
    2019-06-17 19:43

    Ich selbst habe mit diesem Heft in der Oberstufe gearbeitet und muss sagen, dass mir die Fülle an Informationen sehr gut gefallen hat. Man wird wirklich über alle wichtigen Geschehnisse der damaligen Zeit informiert. Doch dieses Heft hat auch einige Schwachpunkte:- Fehler bei Jahreszahlen, es werden an verschiedenen Stellen unterschiedliche Jahreszahlen zu einem Ereignis angegeben- zu viele unwichtige Quellenmaterialien mit zum Teil unpassenden Aufgabenstellungen- Verfassertexte sind nach Themen geordnet und nicht chronologisch, d.h. ein nachfolgender Text hört zeitlich nicht dort auf wo der vorherige geendet hat, sondern setzt einige Jahre früher an, sodass eine chronologische Erarbeitung der Epoche erschwert wird.Insgesamt fande ich es ein wenig schwierig mit diesem Heft zu arbeiten, da die oben genannten Fehler doch sehr störten.

  • Juniper
    2019-06-03 18:31

    Zu den Problemen dieses Heftes:- sehr viele Rechtschreibfehler- Informationsdichte in den einzelnen Texten ist viel zu hoch --> wenn man sie durcharbeitet, kann man sich praktisch alles anstreichen- allerdings werden die Informationen, die gegeben werden, meist nicht weiter erläutert und ausgeführt- die Quellenauswahl ist viel zu groß, es gibt einen Bereich mit über 40 Quellen!- die Aufgabenstellungen sind Oberstufenschülern teilweise wirklich nicht angemessenFazit: Man merkt, dass hier sehr schnell gearbeitet wurde. Das einzig positive an dem Heft ist das Kartenmaterial. Die weitaus bessere Alternative für dieses Semesterthema ist Buchners Kolleg: Spätantike.