Read Kleist und die zerbrochene Klassik by Andreas Venzke Online

kleist-und-die-zerbrochene-klassik

Als Dichter der deutschen Klassik steht Kleist in einer Reihe mit Goethe und Schiller Doch ber sein Werk hinaus fasziniert er bis heute In seinem Denken und Handeln ging er konsequent eigenwillige Wege bis zur letzten Konsequenz ber seine adlig milit rische Familientradition hinaus entwarf er unerm dlich neue Lebenspl ne Die Lust am Schreiben begleitete ihn stets und Werke wie Der zerbrochene Krug oder Michael Kohlhaas sind bis heute aktuell....

Title : Kleist und die zerbrochene Klassik
Author :
Rating :
ISBN : 9783401066462
ISBN13 : 978-3401066462
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Arena 1 Juni 2011
Number of Pages : 112 Seiten
File Size : 688 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Kleist und die zerbrochene Klassik Reviews

  • horrorbiene
    2019-08-10 21:57

    Kleist und die zerbrochene Klassik ist ein Teil der Sachbuchreihe Arena Bibliothek des Wissen ' Lebendige Biografien. In dieser Reihe steht eine Person im Mittelpunkt, die die eigene Geschichte erzählt. Ergänzt wird dieser biografische Teil des Buches durch Sachinformationen, einem Glossar unbekannter oder schwieriger Wörter und einer Zeitleiste des Lebens der Person. Neben Kleist sind auch schon die berühmten Schriftsteller Goethe und Schiller oder auch berühmte Biologen wie Darwin oder Mendel in der Reihe vertreten. Eine genaue Auflistung der bereits erschienen Ausgaben findet sich auf der Verlags-Hompage.-Ich musste mir zwar in der Schule Der zerbrochene Krug zu Gemüte führen, doch wer dieser Kleist eigentlich war, lernte ich eigentlich nicht. In diesem Buch berichtet Kleist seine Lebensgeschichte aus der Ich-Perspektive und teilt dem Leser einige seiner Gedanken mit. Diese Biografie ist auf 99 Seiten straff erzählt und daher schön kurz und knapp. Doch sie enthält alles wichtige zur Person Kleists ' eben auch Sachtexteinschübe, die den biografischen Teil ergänzen und ohne die die Biografie schwer zu verstehen und nachzuvollziehen wäre. So ist der Text gut strukturiert und in kleine Abschnitte unterteilt. Aufgrund der geballten Information in der Kürze des Textes ist dieses Buch sehr gut als eine Grundlage für ein Schul-Referat zu sehen, auf der man dann aufbauen kann. Zwar ist durch den straffen Bericht die Bezeichnung 'lebendige Biografie' zwar etwas übertrieben, doch durch die gelungene Einsetzung der Ich-Perspektive ist sie auf jeden Fall lebendiger als manch andere Biografie.Fazit: Ein wirklich hervorragendes Buch für die Grundlage eines Referats in der Schule über das Leben Kleists oder um zu erfahren, wer hinter manch bekanntem Drama oder bekannter Erzählung steckt, ohne komplizierte Biografien oder historische Wälzer lesen zu müssen.

  • Julia
    2019-07-27 23:08

    '"Nirgends kann man den Grad der Kultur einer Stadt und überhaupt den Geist ihres herrschenden Geschmacks schneller und doch zugleich richtiger kennenlernen als in den Lesebibliotheken."' (S.60) sagte einst Heinrich Kleist. Der ruhe- und rastlose junge Mann, der neben Goethe und Schiller zu den großen Dichtern und Denkern der Klassik gehört.Andreas Venzke widmet sich in seinem Buch '"Kleist und die zerbrochene Klassik'" der Biografie des klassischen Dichters Heinrich Kleists. Diese Biografie ist Teil der "'Arena Bibliothek des Wissens '- Lebendige Biographien"'.Auf knapp 100 Seiten wird Kleists Leben knapp, aber vollständig beschrieben. Als besonders gelungen empfinde ich dabei die kurze Darstellung von Kleist und seinen Werken auf der ersten Seite des Buches. So bekommt man einen Überblick, was einen im folgenden Buch erwartet und einen ersten Eindruck.Kleists Leben wird aus der Ich-Perspektive erzählt, so als würde der Dichter es selbst beschreiben. Dadurch fühlt man sich dem zu Lebzeiten verkannten Mann gleich näher. Dessen Ruhelosigkeit, Ideenreichtum und sein ständiges Scheitern werden anschaulich dargestellt, so dass man als Leser ein Gefühl dafür entwickelt, wer Kleist wirklich war. Dabei wird nicht nur seine Genialität beschrieben, sondern auch negative Seiten, wie seine (in der Klassik leider vorherrschende) Meinung, dass Frauen dem Manne nicht ebenbürtig seien.Zwischen diese Biografiekapitel hat der Autor immer ein Sachkapitel geschoben, das auf einer Doppelseite z.B. das Verhältnis von Mann und Frau (während der Klassik) oder den Siegeszug Napoleons erläutert. Dadurch erfährt der Leser, dass man Kleist nicht verstehen kann, wenn man nicht auch seine Zeit bzw. Gesellschaft kennt.Veranschaulicht werden die Sachkapiteln mit Bildern, die beispielsweise Kleist und seine Schwester zeigen. Die Biografiekapitel werden durch lustige Zeichnungen illustriert.Die Ausstattung des Buches ist sehr zu loben, denn neben einem Zeitstrahl mit den wichtigsten Ereignissen in Kleists Leben, enthält das Buch auch ein Glossar, in dem schwierige Wörter und bekannten Personen der damaligen Zeit kurz erklärt werden.Auf wenigen Seiten schafft Venzke es, dass der Leser sich Kleist näher fühlt, versteht was ihn beschäftigt und warum. Dieses Verständnis kann wiederum bei der Lektüre seiner Werke helfen.Neben 'Kleist und die zerbrochene Klassik' sind in der Arena Bibliothek des Wissens von Andreas Venzke auch die Biografien von z.B. Goethe, Schiller, Humboldt und Luther erschienen.