Read Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder by Hannes Klug Online

ich-xi-lao-peng-und-die-sache-mit-meinem-bruder

Ricky ist 11 Jahre und liebt Kung Fu Dumm nur, dass er niemanden zum Trainieren hat, au er seinen Phantasiefreund Xi Lao Peng berhaupt hat es Ricky gerade nicht leicht Sein gro er Bruder Micha nervt tierisch, Rickys Eltern haben in ihrer Tischlerei richtig Stress, und sein bester Freund Simon will immer blo V gel beobachten Doch alles ndert sich, als die coole Alex nach Herzfeld zieht ...

Title : Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder
Author :
Rating :
ISBN : 3499214202
ISBN13 : 978-3499214202
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Rowohlt Taschenbuch Auflage 1 24 April 2015
Number of Pages : 172 Pages
File Size : 689 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder Reviews

  • Irmgard Hahn
    2019-01-12 13:14

    In Herzfeld ist nicht gerade viel los. Hier lebt der 11 jährige Kung Fu Fan Ricky und ärgert sich, dass er in letzter Zeit nicht mehr so wie früher mit seinem Bruder Micha spielen kann, denn der 15jährige hängt lieber mit seiner coolen Clique ab. Aber auch die besteht nur aus den Halbstarken Justin und Dennis, die den kleinen Ricky nicht ernst nehmen.Ricky ist unglücklich und fühlt sich zurückgestoßen.Der einzig Gleichaltrige ist der nerdige Simon, der sich hauptsächlich für Vögel interessiert und für Rickys Probleme nicht wirklich ein offenes Ohr hat. Und Rickys Eltern haben da so ihre eigenen Probleme.Doch Ricky hat noch einen weiteren Freund, der ihn versteht und mit dem er alles besprechen kann. Xi Lao Peng existiert zwar nur in seiner Fantasie, doch trotzdem hat er praktische Weisheiten und Tipps parat – nicht nur rund um die Kampfsportart Kung Fu.Da zieht das Mädchen Alex neu ins Dorf und bringt Ricky und Micha wieder näher zueinander.Uns hat die Geschichte rund um das Warten auf und die Veränderungen in der Pubertät sehr gut gefallen, denn sie bringt auf den Punkt, was Jungs im Alter von 11-12 Jahren beschäftigt. Gerade jetzt sind viele Jungs noch Kind, während Freunde, die vielleicht 1 oder 2 Jahre älter oder einfach nur reifer sind, sich plötzlich völlig entfremden. Das erlebt Ricky mit seinem älteren Bruder und ist darüber sehr traurig..Das Buch ist eigentlich ein langer Brief an Rickys Traumfreund Xi Lao Peng – der Leser erfährt so alles über Rickys Gedankenwelt.Die Geschichte verpackt einige anspruchsvolle und ernste Themen witzig und kindgerecht. Schön sind die kurzen Kapitel, so findest der junge Leser sich immer schnell in die Geschichte ein. Das Buch bietet viel Diskussionsstoff , ist aber dennoch richtig kurzweilig und lustig. Wenn Ricky mit seinem Freund Simon eine Mumienshow mit echten Organen vorführt, dann bleibt kein Auge trocken.Das Buch ist nach einem Drehbuch entstanden – die Geschichte von Ricky und Xi Lao Peng gibt es also auch als Kinderfilm. „Ricky – normal war gestern“

  • drei_lockenköpfe
    2019-01-14 20:20

    Ricky ist 11 Jahre, er trainiert regelmässig mi seinem Freund Xi Lao Peng Kung-Fu. Leider findet er in dem kleinen Kaff keine Freunde im gleichen Alter. Simon ist da nur eine Notlösung. Bisher hatte er immer viel Spass mit seinem Bruder Micha. Seit dieser lieber mit seinen Kumpels Dennis und Justin abhängt ist das Leben anders."Ich, xi Lao Peng - und die Sache mit meinem Bruder" von Hannes Klug ist ein Kinder- und Jugendroman geschrieben nach dem Drehbuch des Filmes: Ricky - Normal war gestern.Die 76 teilweise sehr kurzen Kapitel lassen sich schnell und angenehm lesen.Ricky schildert seine Erlebnisse rund um seinen Alltag in der Ich-Perspektive seinem imaginären Freund Xi Lao Peng. Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig, ich hatte das Gefühl ein Tagebuch zu lesen.Im Nachwort erklärt der Autor, das dieses Buch aus einem Drehbuch entstand. Ich hätte mir das Nachwort vorab gewünscht. So erklären sich die kurzen, abgehackten Kapitel. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten, fast jedes Kapitel führt zu einem Szenenwechsel. Dies stört etwas den Lesefluss, der Leser verliert den Faden.Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Man kann sich in alle Figuren reinversetzen. Ricky ist ein einsames Kind. Er hat wenig Freunde, erschafft sich aus diesem Grund einen imaginären. Ob dies im Alter von 11 Jahren noch üblich ist, glaube ich nicht, allerdings ist die Situation auch eine Besondere.Das vom Verlag/Autor empfohlene Alter liegt bei 10-12 Jahren. Da es einige Szenen im Buch gibt die ehr in der Pubertät interessant werden - finde ich das die Altersangabe etwas erhöht werden sollte.Die schwarz weiss Zeichnungen von Ulf K. sind sehr passend und interessant. Sie sind im gesamten Buch verteilt. Zeigen Ricky als Kung-Fu-Kämpfer oder in seiner Traumwelt. Jedoch sind es, im Vergleich zu mir bekannten Kinderbüchern, sehr wenige.Ich, Xi Lao Peng und die Sache mit meinem Bruder hat einen Moralischen Wert. Die Geschichte macht Nachdenklich. Nicht alles im Leben läuft so wie man sich das erwünscht, dennoch ist ein Happy End erreichbar.== Fazit =="Ich, Xi Lao Peng- und die Sache mit meinem Bruder" von Hannes Klugist unterhaltsam und witzig.Leider war vieles Vorhersehbar. Es gab keinen grossen Spannungsbogen ehr seichte Wellen.

  • Fredhel
    2018-12-26 12:11

    Ricky, 11 Jahre alt, lebt in Herzfeld und hat fast keine Spielkameraden in seinem Alter. Sein Bruder Micha entwickelt sich zunehmend zum rüpelhaft pubertierenden Jugendlichen, der lieber mit Gleichaltrigen abhängt, die genauso viel dummes Zeug im Sinn haben wie er. Rickys Eltern besitzen eine schlecht laufende Tischlerei, haben also genug mit sich selbst zu tun. Kein Wunder, dass Ricky sich einen Phantasiefreund schafft. Xi Lao Peng ist jederzeit parat und hat ein offenes Ohr. Interessant wird die Geschichte, als die hübsche Alex ins Dorf zieht, und Ricky und Micha zu Rivalen werden...Also mir persönlich hat die Geschichte recht gut gefallen. Sie ist spannend erzählt und Ricky, Micha, Alex, ja sogar die Eltern machen eine interessante Entwicklung durch, was einem Roman grundsätzlich gut tut.Aber ob diese blitzlichtartigen, kurzen, nicht unbedingt zusammenhängenden Kapitel für kindgerechtes Lesen geeignet sind, weiß ich nicht so recht. Auch frage ich mich, wie gut ein Kind die Episoden mit Xi Lao Peng als Phantasiegeschehen erkennen kann. Die Illustrationen gefallen mir nicht, aber ich bin beeindruckt, was man für unter 10 Euro an qualitativ hochwertig gebundenem Buch in Händen hält.