Read Das einfache und emotionale Kauferlebnis: Mit Usability, User Experience und Customer Experience anspruchsvolle Kunden gewinnen by Johannes Robier Online

das-einfache-und-emotionale-kauferlebnis-mit-usability-user-experience-und-customer-experience-anspruchsvolle-kunden-gewinnen

Bei der Entscheidung eines Kunden f r den Kauf eines Produktes oder Dienstleistung sind viele Faktoren wichtig, die bewusst oder unbewusst wahrgenommen werden Ausschlaggebend f r Kaufentscheidung ist letztlich jedoch ein Gef hl des Vertrauens, das der Kunde entwickelt hat Dieser Reason to believe ist der entscheidende Faktor, warum Produkte gekauft, weshalb Dienstleistungen in Anspruch genommen und wieso Kunden zu loyalen Stammkunden werden Dieses Buch zeigt Ihnen von den psychologischen Grundlagen der Informationsvermittlung bis hin zu methodischen Anwendungen, wie Sie den Reason to Believe Ihrer Produkte und Dienstleitungen strukturiert erarbeiten, kommunizieren und in den Vordergrund stellen k nnen....

Title : Das einfache und emotionale Kauferlebnis: Mit Usability, User Experience und Customer Experience anspruchsvolle Kunden gewinnen
Author :
Rating :
ISBN : 9783658101299
ISBN13 : 978-3658101299
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Springer Gabler Auflage 1 Aufl 2016 26 Dezember 2015
Number of Pages : 152 Seiten
File Size : 986 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das einfache und emotionale Kauferlebnis: Mit Usability, User Experience und Customer Experience anspruchsvolle Kunden gewinnen Reviews

  • C. Perger
    2019-05-21 15:22

    Beim Lesen des Buches merkt man sehr schnell, dass Herr Robier in diesem Bereich ganz offensichtlich bereits eine Menge an praktischer Erfahrung sammeln konnte. Das Buch bietet einen kurzweiligen Überblick darüber, warum sich Kunden für Produkte entscheiden und warum Einfachheit, Usability und User Experience dabei eine große Rolle spielen. Warum ist Konsistenz wichtig? Wie kann man mit seinen Produkten und Services gezielte Emotionen schaffen? Wie funktioniert Storytelling? Neben den Grundlagen der Informationsaufnahme zeigt das Buch die wichtigsten Punkte, um eine echte Customer Experience zu schaffen und den Kunden abzuholen. Aber Vorsicht: Das Buch ist aus meiner Sicht kein Einsteigerbuch zum Thema Usability und User Experience - wer diese Erwartungshaltung hat, wird eventuell enttäuscht werden. Wie es der Titel bereits vermuten lässt, konzentriert sich das Buch vor allem darauf, wie der "Reason to believe" als wesentlicher Kaufgrund entscheidend ist und dieser aktiv hergestellt werden kann und weniger auf klassische Usability/UX-Methodiken.

  • Amazon Kunde
    2019-05-01 19:09

    Zum Kauf des Buches habe ich mich entschieden, weil ich eine kleine Einführung bzw. einen Einblick in User Experience und Usability erhalten wollte. Das hat das Buch für mich nicht erfüllt.Zunächst hätte der Author mal ein bisschen das auf sein Buch anwenden können, was er versucht zu vermitteln. Ein bisschen User Experience Testing wäre angebracht gewesen, damit das Buch hätte besser werden können. Hier meine Kritikpunkte:1. Sehr schlechte Qualität der Grafiken. Bilder sind so klein und verpixelt, dass einige nur sehr mühsam oder aber sogar gar nicht zu entziffern sind. Außerdem sollten wohl eigentlich einige Grafiken in Farbe sein, aber das ganze Buch ist schwarz/weiß gedruckt. Entsprechend kann man mit diesen auch eher wenig anfangen. Es fehlen teilweise sinnvolle Beschriftungen und manchmal kommt ein Bild nichtmal eine Beschreibung oder Erwähnung im Text, so dass es einem selbst überlassen ist, sich etwas auszumalen, was nun eigentlich dargestellt werden soll.2. Sinn und Zweck der Grafiken. Einige Bilder geben dem Buch einfach keinen Mehrwert. Wenn von einer Katzenregel die Rede ist, brauche ich keine Strichzeichnung einer Katze über eine Drittel Seite. So pumpt man nur die Seitenzahl künstlich auf, was der Author eigentlich nicht nötig hat, wie man an den letzten 7 komplett leeren Seiten erkennt. Da helfen sinnlose Bilder dann auch nicht mehr.3. Rechtschreibung und Formattierung, Für 25€ erwarte ich, dass wenigstens mal jemand das Buch Korrektur gelesen hat und hier und da die Formattierung checkt. Ich bin unverhältnismäßig oft über Rechtschreib- und Punktuationsfehler gestoßen und Stichpunktlisten sind falsch eingerückt, oder bekommen mitten in einem Satz einen weiteren Bulletpoint.4. Internetlinks und Quellenangaben. Ja, der Author hat tatsächlich Wikipedia mal als Quelle angegeben. Das kratzt in meinen Augen doch sehr an seiner Seriösität. Außerdem gibt es hier und da Internetlinks "zum Anklicken". Netterweise sind diese meistens mit QR-Codes versehen, so dass man schnell mit dem Smartphone arbeiten kann. Wenn ich ein Buch kaufe, um dieses zu lesen, hat das allerdings meistens einen Grund: Ich habe keinen Zugang zum Internet, um mir dort meine Informationen zu besorgen. Da hilft es dann nicht, dass ich neben dem Buch auch noch mein Smartphone dabei haben soll und das eine Internetverbindung benötigt.5. Der fade Beigeschmack von Selbstbeweihräucherung und Werbung. Wenn Authoren aus Ihrer eigenen Erfahrung schreiben und selbst Erlebtes als Beispiel bringen, ist das vollkommen ok. Wenn die eigene Erfahrung auf einem kleinen Softwareprogramm beruht, mit dem anscheinend ausschließlich gearbeitet wird, dann sollte man doch lieber eine Buch schreiben, dass explizit im Titel schon sagt "Ich benutze diese Software und UX könnt ihr hiermit folgendermaßen machen" (Wie zum Beispiel von Andy Fields "Discovering Statistics using SPSS" oder eben "[...] using R" etc.). Der Name der Software sprang mir immer und immer wieder ins Gesicht, dabei wollte ich etwas allgemeines über das Thema im Titel des Buches lernen.6. Lernenswertes und neue Informationen. Das Buch gibt einen kleinen Überblick über UX, CX und Usability plus einiges an unnötigen Informationen (z.B. seitenweise "Wie schreibe ich eine Geschichte?" mit Hauptfiguren, Spannungsbogen etc.). Außer das Offensichtliche zu nennen, macht der Author hier aber nicht viel und hat mir somit ein wertloses Buch vorgelegt.Um es also mal in der zum Thema passenden Terminologie auszudrücken:- Usabilty: War ok, das Buch konnte man aufschlagen und lesen. Es war also "gebrauchstauglich". Keine nennenswerten neuen Informationen (für mich als Anfänger der Thematik) und miese, manchmal gar nicht zu gebrauchende Grafiken machen es aber nicht immer "benutzerfreundlich". Schlussendlich bin ich vom Buch überhaupt nicht angetan und habe somit auch das benötigte Lächeln in "Das Ziel schnell mit einem Lächeln erreichen (Usability)" nicht auf den Lippen.- User Experience: Das Buch ist mies, die Lieferung war schnell und gewohnt einfach. Das heißt aber auch, dass an dem einzigen positiven Teil dieser UX amazon die Verantwortung trägt. Deren System ist nämlich UX getestet und optimiert. Der Author hat hier leider nichts beigetragen.Ganz kurz also: Das Buch ist keine 25€ wert. Ich hätte mich vermutlich schon bei nur 5€ geärgert, es gekauft zu haben.

  • Amazon Kunde
    2019-04-26 21:26

    Finde das Buch sehr gelungen. Gibt eine ideale Grundlage für die Ausrichtung von Usability und User Experience anhand seiner KundInnen. Klar strukturiert und tolle Erklärung des Reason to believe. Ich achte bei meinen Umsetzungen nun Dank des Buches noch mehr auf die Einbeziehung der KundInnengruppe.

  • Marta1980
    2019-05-09 21:15

    Dieses Buch ist ein guter Mix von "weiß ich schon" und "schau, das könnte ich auch einmal ausprobieren". Von den psychologischen Grundlagen, wie wir Informationen aufnehmen bzw. was uns die Informationsaufnahme erleichtert, über grundsätzliche Definitionen bis hin zu praktischen Beispielen ist wirklich viel dabei. Nachdem das Buch mit ca. 130 Seiten ja eher dünn ist, kann man hier kein umfassendes Werk erwarten, das in jedem Teilbereich in die Tiefe geht. Wäre dem so, würde ich 5 Sterne vergeben.Für mich hat es aber einige Impulse zu Methoden geliefert, die ich mir zukünftig sicher genauer anschauen werde.Für die tatsächliche Umsetzung braucht es dann wahrscheinlich schon noch ergänzende Literatur, macht aber nix - der Funke ist trotzdem übergesprungen.