Read Skulduggery Pleasant - Auferstehung by Derek Landy Online

skulduggery-pleasant-auferstehung

Die Kultserie geht weiter Denn eine Kleinigkeit wie das gro e Finale seiner Reihe um den zaubernden Skelett Detektiv konnte Bestsellerautor Derek Landy nicht aufhalten, sich weitere Geschichten ber Skulduggery Pleasant und Walk re Unruh auszudenken Alle Neueinsteiger k nnen problemlos auch mit diesem Band starten Omen Darkly ist nur ein mittelm iger Sch ler an der Corrival Akademie in Roarhaven Anders als sein Zwillingsbruder Auger, der Auserw hlte, der schon fast genauso viele spannende Abenteuer erlebt hat wie einst die Toten M nner Dennoch ist es Omen, der von Skulduggery Pleasant einen Auftrag erh lt Einer seiner Lehrer hat einen Geheimbund gegr ndet Und da soll Omen sich mal umh ren Nur kurz Und ganz unauff llig, versteht sich Und anschlie end soll er sch n brav weiter zu Schule gehen Na, wenn Skulduggery seinen neuen Sch ler da mal nicht untersch tzt hat Mehr Infos rund um Skulduggery Pleasant unter www.skulduggery pleasant.de...

Title : Skulduggery Pleasant - Auferstehung
Author :
Rating :
ISBN : 3785588879
ISBN13 : 978-3785588871
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Loewe 13 November 2017
Number of Pages : 496 Pages
File Size : 567 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Skulduggery Pleasant - Auferstehung Reviews

  • T-Brain
    2018-11-20 07:44

    Auch wenn Derek Landy anfangs immer gesagt hat, es wird nur 9 Bände Skulduggery geben, war eigentlich schon am Ende des 9. Buches klar, dass er irgendwann weiterschreibt.Band 10 ist sozusagen der Auftakt einer neuen Geschichte. Es passiert wieder viel, neue Charaktere werden zusätzlich zu den alt bekannten eingeführt. Wer die ersten 9 Bücher liebt, wird dieses ebenso gut finden!

  • Ulka
    2018-11-17 12:39

    Ich liiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeebe Skulduggey pleasent!!! Und dieses Buch ist genausu genial wie alle anderen!!!Das Buch ist mit den lustigsten Humor, mit spandender Geschichte und den altbekannten Charakteren, eine tolle Unterhaltung und absolute Suchtgefahr!

  • Leonhard Rudolph
    2018-11-13 06:48

    Spannend und unglaublich witzig. So wie man es von einem Band dieser Reihe erwartet.Die Einführung von Omen Darkly gelingt super und passt ziemlich gut in die Story rein.

  • Seven
    2018-10-21 07:43

    Zunächst einmal zur Artikelbeschreibung: Ich teile nicht die Meinung besagter Beschreibung, dass Neueinsteiger mit diesem Band starten können. Ich habe alle Bücher seit Beginn der Reihe vor 10 Jahren gelesen, den letzten, als er 2014 auf Englisch erschienen ist. Dennoch konnte ich mich nicht immer an alles so ganz genau erinnern, worauf Bezug genommen wurde (der vermeintliche Mord Walküres an Jeremiah z.B., der Mord/Wiederbelebung von Alison). Die Reihe mit ihren vielen Charakteren ist einfach viel zu komplex, als dass man mit dem 10. einsteigen kann, ohne die anderen gelesen zu haben.Nun zum Buch:Wie immer bin ich geplättet und lese kein anderes Buch so schnell wie einen Skulduggery, auch wenn dieser Band meiner Meinung nach in einigen Zügen schwächelt.1) Die Randgeschichte mit Sebastian Tao und Bennet wird vermutlich erst in den - hoffentlich - nachfolgenden Büchern Sinn ergeben, denn so ist es eine nur wenig ausgearbeitete Nebengeschichte, die übers Buch verteilt ist und somit aufgrund der Spannung des Hauptplots (zumindest bei mir) immer wieder in Vergessenheit gerät. Wenn wieder einmal ein entsprechendes Kapitel zu dem Gespann kam, war mein Gedanke "Achja, die zwei hab ich ganz vergessen", weil na ja, es hat nicht zur Story beigetragen. Auch wenn die Wendung mit den Hohlen doch ganz amüsant war. Aber überflüssig. Sorry.2) Darquise. Darquise ist weg, aber sie ist auch da. Sind es Walküres Halluzinationen? Sieht Skulduggery sie im Finale, als sie eingreift? Greift sie überhaupt wirklich ein, oder ist es tatsächlich Walküres Halluzination? Fragen über Fragen... Auch das wird hoffentlich in den folgenden (!?) Büchern etwas mehr Farbe bekommen, denn auch ihr gelegentliches Auftreten ohne jegliche Information, was sie ist, woher sie kommt usw. war ein wenig lästig in meinen Augen.3) Die Auflösung. War mir zu schnell. Vielleicht hab ich vor lauter Spannung auch zu schnell gelesen, aber irgendwie wurde ich aus dem plötzlichen Chaos im Gefängnis nicht so ganz schlau. Auf einmal war die Ex am Leben und zack. Teleportation und "Abspann". Meh.3a) Eine Stärke: Die Sache mit Lethe (will nicht spoilern) hat mich überrascht. War sehr lange nicht zu erahnen und die Wendung war schlüssig begründet. Mir hat auch gefallen, dass sein Sprachtick damit aufgeklärt wurde, der ging mir nämlich das ganze Buch über auf die Nerven. Aber Sinn ergeben hat er ja. Also Pluspunkt für dieses subtile Indiz, Mr Landy.3b) Tippstaff. Nach so vielen Jahren? Ungemerkt? Warum?4) Ein bisschen viel "Walküre, du stirbst" - "Nein, doch nicht" - "Jetzt schon" - "Nee später" - Pistole aufsetzen - Liebesbekundung - Happy End. Klar, SP ist dafür bekannt, dass es hin und her geht, aber dieses Mal war das in meinen Augen ein bisschen zu viel hin und her. Aber spannend war es trotzdem.5) Haach, die Romanze zwischen Skulduggery und Walküre. Schön aufgebaut, schon in den letzten Teilen. Nicht zu kitschig, nicht zu awkward, perfekt.Fazit: Der Band hat seine Schwächen, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Es ist eine sehr spannende und schlüssige Geschichte, auch wenn das Ende ein bisschen chaotisch ist, was bei SP aber nicht unüblich ist. Muss man gegebenenfalls zweimal lesen und selbst die Lücken weiterdenken bzw. auf den nächsten Band warten. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass viele dieser Logiklücken bzw. mangelnde-Background-Informationen-Fäden in den nächsten - hoffentlich erscheinenden - Bänden aufgelöst werden können.Insgesamt aber war dieser Band nicht so witzig, wie die anderen Teile. Die Dialoge kamen mir teils ein wenig zu gewollt lustig und damit genau das Gegenteil bewirkend vor. Zumal JEDER Charakter diese Dialogführung nutzte und somit war es der differenten Charakterausarbeitung ein wenig abträglich. Aber gut, Jammern auf hohem Niveau, ich sagte es ja bereits

  • Kerstin Junglen
    2018-10-25 09:49

    Kurzbeschreibung:Omen Darkly ist nur ein mittelmäßiger Schüler an der Corrival-Akademie in Roarhaven. Anders als sein Zwillingsbruder Auger, der Auserwählte, der schon fast genauso viele spannende Abenteuer erlebt hat wie einst die Toten Männer. Dennoch ist es Omen, der von Skulduggery Pleasant einen Auftrag erhält. Einer seiner Lehrer hat einen Geheimbund gegründet. Und da soll Omen sich mal umhören. Nur kurz! Und ganz unauffällig, versteht sich. Und anschließend soll er schön brav weiter zur Schule gehen. Na, wenn Skulduggery seinen neuen Schüler da mal nicht unterschätzt hat!Zum Autor:Derek Landy, geboren 1974, arbeitete als Karatelehrer und Drehbuchautor, bevor er die Idee zu seinen erfolgreichen Skulduggery-Pleasant-Büchern hatte. Die Reihe wurde in 35 Sprachen übersetzt, mehrfach mit Preisen ausgezeichnet und stürmte weltweit die Bestsellerlisten. Derek Landy lebt in der Nähe von Dublin in einem Haus, das vollgestopft ist mit Filmrequisiten. Besonders stolz ist er auf sein Original-Supermankostüm.Meinung:Auferstehung ist der 10. Band der Skulduggery Pleasant-Reihe, daher besteht beim Weiterlesen Spoilergefahr!Eigentlich sollte nach dem 9. Teil der Reihe, Das Sterben des Lichts, die Geschichte um Skulduggery und Walküre fertig erzählt sein. Doch Derek Landy macht weiter mit der Serie, was mich einerseits überrascht und andererseits skeptisch zurückgelassen hat. Doch der Autor belehrt eines Besseren, denn dieser 10. Band reiht sich nahtlos in die Vorgänger ein und es war ein Vergnügen, das neueste Abenteuer zu lesen.Walküre Unruh ist mittlerweile 24 Jahre alt und lebt seit 5 Jahren wie eine Einsiedlerin, seit die schlimme Geschichte mit Darquise passierte. Sie hat so gut wie kein Selbstvertrauen mehr, zweifelt an sich und ist deprimiert. So findet sie Skulduggery vor, als er sie bittet, wieder mit ihm zusammenzuarbeiten. Man merkt, dass Walküre älter und reifer geworden ist und ihre Selbstzweifel werden von Derek Landy authentisch dargestellt.Auch ein neuer Charakter, der 14-jährige Omen Darkly, wird eingeführt: Er ist der nichtbeachtete Bruder von Auger, dem Auserwählten, der die Menschheit retten soll. Ausgerechnet Omen wird von Skulduggery gebeten, sich in seiner Schule über einen Geheimbund umzuhören, der nichts Gutes plant. Omen, der sich in seiner undankbaren Rolle des Bruders des Auserwählten bisher sehr wohl gefühlt hat, leckt nun Blut und möchte Abenteuer erleben. Omen ist ein Charakter, den man sofort in sein Leserherz schließt, ein wenig tollpatschig, mit dem Herz am rechten Fleck, später aber auch wagemutig und weniger ängstlich.Viele neue Nebencharaktere finden Erwähnung, aber auch altbekannte Personen wie China Sorrows haben ihren erneuten Auftritt. Noch zu erwähnen wäre hier der amerikanische Präsident Flanery, der frappierende Ähnlichkeit in seinen Verhaltensweisen mit Donald Trump aufweist. Es wird zwar damit geworben, dass man unabhängig mit dieser Geschichte neu in die Welt von Skulduggery Pleasant einsteigen kann, doch das würde ich aus meiner Sicht nicht empfehlen, da doch sehr viele Anspielungen auf das Geschehen in den Vorgängerbänden stattfinden, die nicht näher beleuchtet werden und somit einfach das Vorwissen fehlen würde. Außerdem muss man die anderen Teile einfach gelesen haben, wie ich finde. Am Ende des Buches gibt es ein sehr kurzes Glossar und eine Dramatis Personae mit den wichtigsten Charakteren, die im Buch Erwähnung finden.Fazit:Derek Landy gelingt eine erfolgreiche Fortsetzung zur Skulduggery Pleasant-Reihe, was nicht unbedingt selbstverständlich ist. Er knüpft gekonnt an die anderen Bände an und begeistert erneut durch Actionszenen, Wortwitz und Sarkasmus. Für Fans der Reihe: Unbedingt lesen!Reihenfolge:1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 

  • Margit Offermann
    2018-11-11 07:35

    Der neue Teil ist, Gott sei Dank, genauso gut wie der Rest der Reihe! Ich hatte schon meine Bedenken, da einige wirklich gute Buchreihen irgendwann so ausgeschlachtet werden, dass sie um Längen schechter sind, als die ersten Bücher der Reihe.Da ich aber von Anfang an ein Fan von Skulduggery Pleasant war, hab ich mir das Buch natürlich trotzdem vorbestellt und war wirklich begeistert, der Schreibstil ist genauso humorvoll und leicht zu lesen wie die anderen auch, viele nette neue Charaktere, sowie einige aus der Stammbesetzung und eine wahnsinnig spannende Story, mit einigen Twists, die das Buch defintiv lesenswert machen.