Read Handbuch der Arzneipflanzen: Ein illustrierter Leitfaden by Ben-Erik van Wyk Online

handbuch-der-arzneipflanzen-ein-illustrierter-leitfaden

PressestimmenDas Heidelberger Botaniker Ehepaar Coralie und Michael Wink hat zusammen mit Ben Erik van Wyk von der Rand Afrikaans University in Johannisburg, S dafrika, einen ebenso bersichtlichen wie informativen Atlas der weltweit wichtigsten Heilpflanzen erstellt In der alphabetischen Reihenfolge der wissenschaftlichen Namen wird auf je einer Seite die betreffende Pflanze in Wort und in meist mehreren Bildern portr tiert Neben den botanischen Merkmalen werden die Verwendungsm glichkeiten in der Medizin, Aromatherapie oder Kosmetik erl utert Es finden sich Angaben zu den Wirkstoffen, aber ebenso zur Zubereitung und Dosierung der Heilpflanze, erg nzt und detaillierte Angaben zur Pharmakologie.Unter den 320 Kurz Monographien sind hinl nglich bekannte Heilkr uter wie der Gelbe Enzian oder das Herzgespann ber cksichtigt, ebenso Allerweltspflanzen wie der Acker Schachtelhalm oder die Vogelmiere, aber daneben sind allerhand Exoten wie der Chinesische Goldfaden Coptis chinensis oder der s dafrikanische Honigbusch Cycolpia intermedia zu entdecken.Lehrreich erscheint im Anhang die Zusammenfassung der sekund ren Inhaltsstoffe in Arzneipflanzen und deren Wirkungsmechanismus.Wer sich beruflich als Mediziner, Pharmazeut, Heilpraktiker, Biologe, G rtner oder einfach nur aus pers nlichem Interesse mit Arzneipflanzen befasst, hat hier ein aktuelles, wissenschaftlich fundiertes Nachschlagewerk zur Hand, das seinen Preis wert ist.Wertung Text sehr anspruchsvoll, informativ, originell Illustration anspruchsvoll, informativ Ausstattung Standard Agnes Pahler Gartenpraxis Ulmers Pflanzenmagazin, Internet...

Title : Handbuch der Arzneipflanzen: Ein illustrierter Leitfaden
Author :
Rating :
ISBN : 3804720692
ISBN13 : 978-3804720695
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Auflage 2 1 Dezember 2003
Number of Pages : 398 Pages
File Size : 674 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Handbuch der Arzneipflanzen: Ein illustrierter Leitfaden Reviews

  • None
    2019-01-05 15:57

    Die wichtigsten und bekanntesten Arzneipflanzen werden kurz und übersichtlich vorgestellt. Zu jeder Pflanze sind sehr gute Farbfotos vorhanden, die für ein besseres Verständnis sorgen. Für jede Heilpflanze werden die pharmazeutisch aktiven Komponenten und in Verbindung damit die Anwendugsgebiete erläutert. Die Angaben zur Zubereitung und Dosierung der Pflanzenstoffe kommen meiner Ansicht nach etwas zu kurz. Ausführlichere Erläuterungen zur Zubereitung von Heilmitteln aus diesen Pflanzen wäre wünschenswert.Die Angaben zu den Inhaltsstoffen sind kurz, aber präzise. Man sollte jedoch gewisse Grundkenntnisse über Pflanzeninhaltsstoffe mitbringen, da man sonst die verwendeten Fachbegriffe nicht einordnen kann. Einige dieser Pflanzeninhaltsstoffe sind zwar im Anhang nochmal erläutert, doch diese Erläuterungen sind für Laien ebenfalls nur schwer verständlich.

  • None
    2019-01-22 14:14

    Ein Nachschlagewerk und Fotoatlas zu den meist verwendeten und bekanntesten Arzneipflanzen der Welt.Ein kompetentes Nachschlagewerk zu 320 Arzneipflanzen (je eine ganze Seite) mit einer Checkliste zu 900 der wichtigsten Pflanzen die weltweit zu Medizinalzwecken verwendet werden.Auf dem Umschlag der englischen Originalausgabe begrüßt uns eine ansprechende weiße Lotusblüte - eine der vielen wunderschönen Farbaufnahmen des Erstautors Ben-Erk van Wyk, Professor für Botanik in Johannesburg, Südafrika. Der äussere Reiz des Buches macht neugierig und man ist gespannt, ob der Inhalt dem Anspruch der durch die äußere Perfektion entstandenen Erwartungen auch entspricht.Ich blättere auf Seite 213 in der alphabetischen Ordnung des Hauptteils der deutschen Ausgabe und finde eine ganzseitige Darstellung zur „geweihten" Lotuspflanze (sacred lotus): zunächst drei brilliante Farbaufnahmen zu Habitus, gebündelten getrockneten Blättern, und zwei Rhizome (eine aufgeschnitten, um die einzigartig gekammerte Innenstruktur zu verdeutlichen). Eine halbe Seite Text beinhaltet kurze Abschnitte zu den Überschriften: Beschreibung, Herkunft, verwendete Pflanzenteile, therapeutische Kategorie, Anwendung und Eigenschaften, Zubereitung und Dosis, aktive Inhaltsstoffe, Pharmakologische Effekte, Besondere Merkmale, und Status - in der Fußzeile erscheint der lateinische Artname mit Familie gefolgt von Trivialnamen in bis zu sechs Sprachen. Mit so viel Information auf einer einzigen Seite, ist der Gesamteindruck trotzdem nicht überladen: im Gegenteil - Layout und Produktion sind sehr klar und deutlich, und ansprechend.Der „Alphabetische Teil" wird gefolgt von 20 Seiten zu „Krankheit und Arzneipflanzen" mit Abschnitten zu den wichtigsten Organsystemen und deren Behandlung mit Medizinalpflanzen. Es folgt eine 20-seitige „Übersicht zu Sekundären Pflanzenstoffen und deren Wirkung" mit chemischen Informationen (inkl. Strukturformeln) mit Beispielen zu den wichtigsten aktiven Stoffgruppen - das Spezialgebiet des Zweitautors Michael Wink, Professor für Pharmazeutische Biologie und Geschäftsführender Direktor des Instituts für Pharmazie und Molekulare Biotechnologie (IPMB), an der Universität Heidelberg. Ein „Quick Guide to Commercialised Medicinal Plants" enthält in tabellarischer alphabetischer Ordnung mehr als 900 Arzneipflanzen mit Name, Herkunft, verwendete Pflanzenteile, aktive Inhaltsstoffe, medizinisches System, und Hauptindikation. Schließlich ist das Buch abgerundet mit einem ausführlichen Glossar, Literaturliste und Sachverzeichnis.Der sehr ansprechende Satz und der harmonische Gesamteindruck dieses überaus nützlichen Nachschlagewerks läßt uns verweilen. Ein gut ausgewogener Überblick in handlichem Format der seinesgleichen sucht - umfassend, kompetent, fantastisch bebildert, sehr schön lesbares Englisch ... und beeindruckendes Preis-Leistungsverhältnis. Ich kann das Buch für Studenten, Absolventen und interessierte Laien unumschränkt empfehlen.

  • Giftmischer
    2019-01-17 17:06

    hab dieses Buch als Bilderatlas fürs zweite StEx genutzt und mir hat das Lernen sogar richtig Spaß gemacht. Es ist ziemlich gut geeignet um notfalls Pflanzen von Bildern in der Prüfung zu erkennen.Trotzdem gibt es einen Punktabzug, da in den chem. Formlen am Schluss einige Fehler enthalten sind (für den Pharmalaien sicher nicht relevant) dies kann in der Prüfung u.U. zu Problemen mit der Biosynthese führen... und dass bei einigen Monographien zu einer Pflanze mehrere Bilder von unterschiedlichen Arten abgehandelt wurden (z.B.: bei Digitalis), welche sich z.T. doch schon in ihren Inhaltsstoffen (herzwirksame Steroidglykoside in den Digitalisarten) unterscheiden.

  • Xardas
    2019-01-20 17:12

    Respektabler Versuch einer Kompilation, aber wer braucht derlei wirklich? Nichts steht in diesem Buch, was nicht in der englischsprachigen Literatur schon längst - billiger und vollständiger - enthalten wäre. Na ja, wer halt kein Englisch kann, soll sich's kaufen...