Read Lonely Planet Reiseführer Mexiko (Lonely Planet Reiseführer Deutsch) by John Noble Online

lonely-planet-reisefhrer-mexiko-lonely-planet-reisefhrer-deutsch

Etliche Monate Recherche stecken im Kultreisef hrer f rIndividualreisende Autoren geben sachkundige Hintergrundinfos zumReiseland, liefern Tipps und Infos f r die Planung der Reise,beschreiben alle interessanten Sehensw rdigkeiten mit aktuellen ffnungszeiten und Preisen und pr sentieren ihre pers nlichenEntdeckungen und Tipps Und auch Globetrotter, die abseits derausgetretenen Touristenpfade unterwegs sein m chten, kommen auf ihreKosten F r jedes Reiseziel gibt es eine Auswahl an Unterk nften undRestaurants f r jeden Geschmack und Geldbeutel Abgerundet wird derGuide durch bersichts und Detailkarten und einem Farbkapitel zu denTop Highlights Der Lonely Planet Reisef hrer ist ehrlich, praktisch, witzig geschrieben, liefert inspirierende Eindr cke und Erfahrungen undmacht Lust auf Land und Leute Ob Backpacker, Pauschalreisender oder 5 Sterne Tourist mit dem Lonely Planet im Rucksack oder Handschuhfachsind Sie bestens ger stet Lonely Planet ist der ideale Reisef hrer f r alle, die individuell unterwegs sind Neben fundierten Hintergrundtexten und der Beschreibung der Sehensw rdigkeiten liefert er eine F lle von Unterk nften und Restaurants f r jedes Budget und jeden Geschmack Alle Lonely Planet Autoren recherchieren unabh ngig vor Ort....

Title : Lonely Planet Reiseführer Mexiko (Lonely Planet Reiseführer Deutsch)
Author :
Rating :
ISBN : 3829723539
ISBN13 : 978-3829723534
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : LONELY PLANET DEUTSCHLAND Auflage 5 2 Januar 2015
Number of Pages : 1156 Seiten
File Size : 988 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Lonely Planet Reiseführer Mexiko (Lonely Planet Reiseführer Deutsch) Reviews

  • Amazon Kunde
    2018-10-27 13:26

    Top Reiseführer! An Lonely Planet gefällt mir besonders, dass er viele kleine Orte und Naturattraktionen drin hat, nicht nur die großen Städte und die Haupt-Turisehenswürdigkeiten. Bei der Suche nach Hostels ist meist eine zusätzliche Suche bei hostelword sinnvoll, da nicht alle in Lonely Planet sind.

  • Kristoffer Möller
    2018-11-16 05:21

    Trotz aktueller Auflage (Januar 2015) stimmten viele Angaben wie Preise und Öffnungzeiten nicht; auch waren einige Unterkünfte nicht mehr vorhanden. Ebenso sind die Beschreibungen kulinarischer Köstlichkeiten teils fehlerhaft.Vor allem für eine Zugfahrt mit dem Chepe sollte man auf alternative Literatur zurückgreifen. Die Fahrpläne sind komplett überholt und die Beschreibungen der Orte entlang der Strecke etwas dünn.Viele Bar & Restaurant Tipps sprechen eher Kosmopoliten an und weniger Traveller, die gerne in lokale Läden gehen und mexikanisch essen möchten.Der Loney Planet zu Mexico wirkt insgesamt so, als wären großte Teile online recherchiert und nicht vorort bereits wurden - schade!

  • Ulrike
    2018-11-09 08:20

    Eins mal vorweg: ich mag die Lonely Planet Reiseführer alle sehr und war bisher auch immer begeistert davon. Nun dachte ich, da ich mein Kindle eh im Urlaub dabei habe, könnte ich auch den Reiseführer als Kindle-E-Book runterladen. Leider wurde ich bitter enttäuscht. Nicht nur, dass die Kindle-Versionen fast genauso teuer sind wie die gebundenen Bücher, ist der Kindle-Reiseführer total unübersichtlich. Zum einmal durchlesen geht's ja noch, aber um etwas wiederzufinden und etwas nachzulesen geht dies halt überhaupt nicht. Oder wie soll ich mir die Pos. 124682 merken und nachschlagen?

  • Anna-Lena Mergen
    2018-10-28 05:47

    Der Lonely Planet gibt zwar einen groben Überblick über die ganze Region, war aber durchweg fehlerhaft was Adressen, Preise und Aktualität der Hotel-Standards betraf. Trotzdem 2 Sterne, da es sich um ganz Mexiko handelt und mir diese Reichweite kein anderer Reiseführer geboten hat, dennoch hätte ich mich gänzlich auf Internetportale verlassen können.Die 2-3 Hostals, die eine gute Empfehlung waren (Tulúm, San Cristobal, Palenque beispielsweise) hätte man online auch sicher selber gefunden. Im Übrigen reist man auch gut mit Airbnb. Traumhafte Orte wie Bacalar sind nur beiläufig erwähnt, während Orte wie Playa del Carmen übertrieben positiv dargestellt werden. Völlig fehleingeschätzt.Ein Kauf dieses Reiseführers ist leider nicht lohnenswert.

  • Anja
    2018-10-28 13:38

    Nach guten Erfahrungen in Australien, Neuseeland und Indonesien mit Lonely Planet Reiseführern (in Indonesien aber noch besser: Loose), haben wir uns entschieden den neuesten Reiseführer am Markt für Mexiko anzuschaffen. Das war der 2015 erschienene Lonely Planet zum Zeitpunkt der Reiseplanung (Februar diesen Jahres).Es klingt toll und super einfach - aber um die Sache kurz zu fassen:Kaum einer der angegebenen Eintrittspreise stimmt noch - auch die Hotels nicht und die Eintrittspreise zu Sehenswürdigkeiten, ebenso die (festgeschriebenen) Taxipreise nicht. Und wir sind zur Nebensaison gereist.Und ich meine nun nicht ein paar Pesos hin oder her, sondern statt einem angegebenen Eintreittspreis von 100 Pesos, 160 Pesos usw.Hätten wir unser Budget NUR mit dem Lonely Planet gemacht, hätten wir echt Probleme bekommen.Zu Beginn sind auch Tagesbudgets vorgerechnet, die sich bereits im erklärenden Text dazu selbst als falsch beweisen.Beispiel:Tagesbudget "Mittelteuer" (600-1800 Mex$):DZ im Mittelklassehotel: 500-1100 Mex$Gutes Abendessen & Getränke: 150-250 Mex$Museumseintritt: 20-60 Mex$Taxi in der Stadt: 25-50 Mex$Tagestour (Beispiele): 700-1300 Mex$Wer mal rechnet, wird schnell bemerken, dass man neben Hotel und Abendessen (Untergrenze bereits Überschritten) vielleicht auch noch zusätzlich etwas essen muss, Getränke benötigt und sobald man eine Tour zu den angegebenen Preisen macht, hat man die Maximalgrenze sofort überschritten, die bei dieser Tagesbudgetrechnung als Grenze angegeben wird.Die Rechnungen sind nicht nur falsch, so was finde ich für einen so großen Verlag einfach echt peinlich. Das ist so falsch, da kann sich keiner rausreden mit "man muss ja nicht alles machen" - man ist da im Urlaub und wenn ich ein "Beispielbudget" vorrechne, sollte ich es hinbekommen die Preise zu addieren. Sonst sollte ich es lassen und keine 29€ für meine "Arbeit" verlangen (die ich mir offensichtlich nicht gemacht habe))Dem Lonely Planet haben wir auch zu verdanken, dass wir z.T. fest saßen und in einem Fall sogar den Checkout ohne jegliche Möglichkeit es zu ändern um eine Stunde verpassten (trotz 1,5h Puffer).Um das Beispiel direkt zu erläutern: die "kleine" Maya-Ruine Edzna wird angepriesen, man kann lt. Autoren auch problemlos mit dem Colectivo hin und zurück fahren. Klasse, wollten wir machen. Hin ging - zurück leider erst knapp 2h nach der angegebenen Uhrzeit. In dieser Zeit saßen wir vor dem Eingang und warteten auf ein Colectivo. DAS IST NICHT PROBLEMLOS!Wir wollten ein Taxi rufen lassen, aber da fahren keine Taxis hin. Diese Ruine sollte man wirklich nur in einer Reisegruppe oder mit einem Mietwagen besichtigen. Eine solche Info gehört in den Reiseführer - und nicht eine Lobpreisung der günstigen colectivos, die dann nicht kommen.Der Lonely Planet ist allgemein sehr unübersichtlich gestaltet. Wir wollten uns an den "Busplänen" im LP orientieren, was schlichtweg nicht mehr möglich ist.Bereits nach 1,5 Jahren ist wirklich so gut wie jede Info in diesem Reiseführer falsch. Preise, Zeiten, Existenz.Auf E-Mailadressen und Homepages, die wir im LP gefunden haben, haben wir auch nach über einem Monat keine Antworten erhalten - solche Touranbieter kann man doch nicht ernsthaft empfehlen - außer man hat sie eben doch nicht getestet.Besonders negativ fiel uns noch auf, dass die Städte z.T. ohne Karte, dafür kleine Inseln mit Karte, andere Städte mit völlig sinnlosen Ausschnitten gezeigt waren. Dieses "Kartenmaterial" kann man getrost in den Mülleimer schmeißen.Bei der Abdeckung mit WLAN in Mexiko in wirklich jedem Ho(s)tel, zumindest in der Lobby, ist man alleine mit Google Maps besser informiert, als mit dem Lonely Planet. Wer dann auch noch mit Tripadvisor und agoda/booking/hostelworld umgehen kann, kann sich diese Anschaffung wirklich sparen! Man gerät mit diesem Buch, weil man sich dann doch auf die Angaben verlässt, eher in Probleme als an die Stellen an die man will.Wir werden nach dieser Erfahrung in Zukunft keine Übersetzten Lonely Planet mehr kaufen, da diese einfach bei der Veröffentlichung schon älter sind als nötig, und wenn man dann noch planen möchte, BEVOR man reist, sind die Infos veraltet.Bitte nur als Dekoartikel kaufen!