Read Überlieferung: Begriff und Anspruch (Topos Taschenbücher) by Josef Pieper Online

berlieferung-begriff-und-anspruch-topos-taschenbcher

Sind Entdeckung und Ver nderung nicht wichtiger als berlieferung und Bewahrung Die These dieser Schrift hingegen lautet, dass der Anspruch der berlieferung dann gerechtfertigt ist, wenn sie den Menschen mit dem Heiligen als der sinnstiftenden Quelle einer wahrhaft menschlichen Existenz in Verbindung bringt Das setzt voraus, dass die Aneignung und Weitergabe einer von ihrem Ursprung her heiligen berlieferung begrifflich klar vom Traditionalismus und von blo er Traditionspflege unterschieden sein muss....

Title : Überlieferung: Begriff und Anspruch (Topos Taschenbücher)
Author :
Rating :
ISBN : 3836708892
ISBN13 : 978-3836708890
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Topos plus 1 Januar 2015
Number of Pages : 91 Seiten
File Size : 987 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Überlieferung: Begriff und Anspruch (Topos Taschenbücher) Reviews

  • S.A.W.
    2019-04-23 19:15

    Im Unterschied zu den meisten Tieren erlangte der Mensch seine größten Fortschritte nicht durch genetische Speicherung sondern durch kulturelle Überlieferung. Tiere entwickeln zwar enorme Anpassungen an ihre Umwelt, große Tiere mit langen Reproduktionsintervallen benötigen aber tausende von Jahren, bis die Evolution die richtigen Gene selektiert hat. Bis zur Entwicklung des Homo sapiens aus dem Vorläufermodell Homo Erectus vergingen eine Million Jahre. Homo Sapiens setzte sich in einer von Erectus beherrschten Welt erst durch, als er in stärkerem Ausmaß als dieser die biologische Evolution durch die kulturelle Evolution ersetzt hatte. Seitdem kann er sich rasend schnell an neue Herausforderungen anpassen. Dies geschieht vor allem durch die Fähigkeit der verbalen Überlieferung:Spätestens seit der Erfindung der auf Grammatik und Syntax beruhenden Sprache kann eine Menschengeneration der nächsten komplexe Geschichten erzählen. Die Stärke der Gattung Homo beruht darauf, dass die Alten den Kindern die gesamte Überlieferung einer Horde oder eines Stammes weitererzählen. Die Jungen können daher auf allen Erfahrungen der Generationen vor ihnen aufbauen. Sobald ein Mensch eine Entdeckung gemacht hat und diese seinem Stamm weitererzählt, verwenden alle Generationen nach ihm diese Entdeckung. Diese kulturelle Evolution geht sehr viel schneller vor sich als jene durch genetische Mutation und Selektion und dies macht die enorme Überlegenheit des Menschen aus.Seit ungefähr drei Millionen Jahren sind wir Menschen darauf programmiert, als Kinder möglichst schnell die Erfahrungen unserer Vorfahren zu übernehmen und daraus zu lernen. In 99% dieser Zeit beruhte unsere Lernerfahrung auf mündlicher Überlieferung, in welcher mit der kognitiven Information auch die Gefühle weitergegeben wurden, welche die Kinder über Tonfall, Gesten und Pantomime konnotativ erlernten. Die großen Themen wurden als Mythen und Heldensagen erzählt, durch welche die Kinder spielerisch und bildhaft die großen Bereiche der Seele kennen lernten, die es zu trainieren galt.Geht man außerdem davon aus, dass die Menschen bis vor wenigen tausend Jahren in kleinen Horden herumzogen, die aus einer oder mehreren Großfamilien bestanden, so ist die Überlieferung der Familie das Medium, auf das wir programmiert sindOpelt R, Autor von "Familienmuster: Wie das Herz wächst. Mit Familienstellen den Weg zur eigenen Persönlichkeit finden