Read Der geliehene Traum: In der Seifenblase zum Kronenbotschafter by Uwe Sonnabend Online

der-geliehene-traum-in-der-seifenblase-zum-kronenbotschafter

Das vorliegende Buch ist eine wahre Geschichte Es sind von der Seele geschriebene Erfahrungen eines ehemaligen Gesch ftspartners einer international t tigen Vertriebsorganisation, die von der Seife bis zum Kochgeschirr alles vertreibt Der Autor schildert spannend wie ein Roman geschrieben all die Stationen, die ein einmal Begeisterter durchmacht und geht bis zur Grenze des M glichen, was Illusion und Desillusion anbelangt Er schont sich in keiner Weise und gibt dadurch dem Leser die M glichkeit sich selbst zu erkennen, sollte er selbst in einer solchen Organisation integriert gewesen sein oder sich noch darin befinden Die Systeme sind in der Regel nicht schlecht, nur das, was die Menschen in ihrem Gr enwahn daraus machen, ist das Problem Somit ist das Buch ein spannender Augen ffner f r Beteiligte und Zuschauer in einem gnadenlosen Wettbewerb....

Title : Der geliehene Traum: In der Seifenblase zum Kronenbotschafter
Author :
Rating :
ISBN : 3933113202
ISBN13 : 978-3933113207
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : ZeitGeist Forum 1 Juli 1998
Number of Pages : 274 Pages
File Size : 587 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der geliehene Traum: In der Seifenblase zum Kronenbotschafter Reviews

  • F.N.
    2019-06-04 06:34

    Der Autor schreibt über eine Firma die nach dem sogenannten "Schneeballsystem" arbeitet ! Da diese Firma heute noch existiert, kann das nach über 30 Jahren ja wohl nicht sein!Ansonsten liest sich das Buch gut!

  • S. Kleinschmidt
    2019-06-17 06:14

    Die ersten Seiten des Buches sind ja einigermaßen interessant. Dann aber wiederholt sich das ganze und dann wird es leider sehr langatmig. Ich hab es nicht zu Ende gelesen! Aber es ist schon schlimm auf was für Quatsch manche Menschen reinfallen! Schon ein bisschen gruselig! Für mich nichts!

  • None
    2019-05-28 07:37

    Ich habe dies Buch gelesen wei'l ich selbst einige Zeit Amway machte. Was ich dann las, fast gefressen habe, war eine Geschichte wie sie nicht näher an meine eigene kommen konnte. Dem Autoren ist meiner Meinung nach gelungen, was ich häufig beim Lesen vermisse: Er hat mich tief innen angesprochen und mich durch eine Geschichte geführt wie ich fast nicht näher dabei sein konnte. Natürlich bin ich vorbelastet und kann es sicher leichter verstehen, doch gerade im letzten Drittel, daß von meinen Erlebnissen doch etwas abweicht konnte ich seinen Gedankengang verstehen, seine Geschichte miterleben. Das es am Ende doch alles gut überstanden wurde ist für einen Ex-Berater wie mich wichtig gewesen. Erst durch das Ende kam der Beweis, daß es auch ohne Amway geht. Eine Erfahrug die ein aktiver Berater erst einmal machen muß. Ein großes Lob an den Autor, auch für den Mut dies so offen zu schreiben.

  • None
    2019-05-26 09:14

    Obwohl ich nicht wirklich vorhatte einem Direktvertriebsgeschäft beizutreten, wollten mich Bekannte werben. Eine gute Freundin lieh mir dieses Buch, ich sollte es erst lesen und mich dann entscheiden. Überraschend laß ich dann, anders als erwartet, eine fesselnde Geschichte eines Ex-Sponsors der seinen Werdegang mit allen Höhen und Tiefen beschreibt. Bei den Versuchen mich für solch ein System zu werben sah alles ganz anders aus. Kein Wort von finanziellen Problemen, den Druck andere werben zu müssen oder Seminarzwang. Der Autor erzählt seine Geschichte so naiv und einfach, wie er gemeinsam mit seiner Frau den langen Weg nach oben antritt, daß es mir leichtfiel beim lesen selbst das Endziel, den "Kronenbotschafter" vor Augen zu haben. Natürlich versprach der Titel des Buches nichts gutes, um so schwerer fiel es mir als Leserin, den erwarteten Fall vorherzusehen und am Ende auch mitzuerleben. Dank dieses Buches bin ich heute kein Amway-Berater.

  • None
    2019-06-24 09:41

    Interessant, unterhaltsam, informativ, berührend, Neugier erweckend und schockierend. Ein Spiegel der "neuen" Gesellschaft: Geld- und Machtgierig, erfolgshungrig. Leichtes Spiel für pfiffige Unternehmen. Soziale Bindungen wurden als Geschäftskapital entdeckt, nichts neues aber sehr effektiv. Dieses Buch gibt einen Einblick in die Maschinerie des Direktvertriebes. Ohne Vorurteil beschreibt der Autor Schritt für Schritt die Verwirklichung eines Traumes - den er am Ende wieder zurück geben mußte. - Er war nun mal nur für kurze Zeit geliehen...

  • None
    2019-06-06 08:15

    Auch wenn ich nicht der erfolgreichste bin. Ich mach das geschäft nun seit 7 Jahren und habe auch eine kleine Beraterschaft (9 aktive erstlinien). Erst habe ich das Buch sehr skeptisch beurteilt aber ich habe vor meiner Gruppe eine Diskusion abgehalten und wir waren uns am Ende alle einig das wir das Buch auch allen anderen in unserer Organisation empfehlen werden. Es steht eigentlich nichts schlimmes drin und wir können alle daraus lernen. Hätten wir noch mehr solcher Bücher würden wir bald wisen wie wir es richtig machen müssen und alle erfolgreich werden. Inzwischen haben alle erstlinien das Buch gelesen und keiner hat aufgehört.Die leute die vor so enem Buch angst haben sind alle nicht ehrlich oder sie haben was zu verbergen. Ich kann es nur jedem empfehlen

  • None
    2019-06-13 09:18

    Ich habe das Buch und auch die Rezensionen gelesen. Ich hatte nie den Eindruck, dass Herr Sonnabend irgendjemanden von diesem Geschäft abhalten möchte. Insoweit kann ich nur sagen, daß es mir wichtig ist hinter die Kulissen eines so tollen Geschäftes zu schauen. Und da hat Herr Sonnabend gute Arbeit geleistet. Da der Autor mit seinem Buch ganz und gar nicht mit der Firma Amway abrechnet, wie ich zuerst vermutete, bleibt am Ende viel Erfahrung und auch Warnung, eben dieses Geschäft nicht überzubewerten. Schnell steckt man mitten in einer Sekte von der es nur schwer ist wieder loszukommen. Im übrigen habe ich selbst bis 1998 Amway gemacht. Nach 2 Jahren intensiver Arbeit, viel Investition und etlichen Treffen hatte ich es nicht geschafft auch nur ansatzweise Geld zu verdienen. Ich kann das Buch nur empfehlen - Schaden wird es niemanden, außer vielleicht denen die von der Hoffnung der kleinen Leute bereits leben. Aber das sind bestimmt nicht so viele wie immer behauptet wird.

  • None
    2019-06-09 03:14

    Ich habe das Buch auf der Homepage des Autors gefunden. Es war die Neugier die mich zu einer Bestellung hinreißen lies. Ich ahnte nichts gutes. Doch beim lesen wurde ich durch meine eigene Welt geführt. Der Autor nahm mir Seite für Seite die Scheuklappen ab. Ich suchte die Stelle um zu wiedersprechen aber je weiter ich mich vorarbeitete, desto mehr vertummte mein Wille. Es ist genau mein Geschäft. Er hat recht, aber ich will nicht aus meinen Träumen aufwachen. Herr Sonnabend, schreiben sie doch bitte noch ein Buch! Schreiben sie, wie Sie mit dieser korrupten Welt fertig werden und woher Sie die Kraft bekommen nicht aufzugeben. Eine Leserin ist ihnen sicher.