Read Fesselnde Liebe - Teil 1 by Katelyn Faith Online

fesselnde-liebe-teil-1

h1 Sonderpreis nur fr kurze Zeit Gwendolyn Hamlin liebt Literatur und verabscheut Schund Als sie auf der Buchmesse ber das Lieblingsbuch ihrer besten Freundin lstert, wird sie dabei von keinem Geringeren als Adrian Moore, dem Autor des Bestsellers, belauscht Zu ihrem Entsetzen unterbreitet er ihr spter ein Angebot, das die vernnftige Gwen unmglich ablehnen kann Doch schon bald stellt sie fest, dass sich hinter der attraktiven Fassade des Knstlers Geheimnisse verbergen, die sie erschauern lassen wird sie seiner charismatischen Anziehungskraft widerstehen knnen Ein erotischer Liebesroman von Katelyn Faith, der Autorin des Bestsellers Gefhrliche VerlockungBand 1 Band 2 erschien am 22 September 2013 und ist ebenfalls bei erhltlich.250 TaschenbuchseitenAus den Rezensionen Der intelligente, humorvolle und auch sehr tiefsinnige Ton des Buches hat mich vllig mitgerissen N.B Toll geschrieben, erregend und sinnlich und mit Wahrheiten ber die nachzudenken lohnt CaS Fr mich die passende Mischung aus Liebe, Erotik und Humor missypepermint Eine tolle Geschichte, ein tolles Buch, welches man nur schwer aus der Hand legen mag Fr Erotik Liebesgeschichten Liebhaber ist dieses Buch ein Muss Helli Weitere Bcher von Katelyn Faith Gefhrliche Verlockung der Jahresbestseller 2013Mad about youPleasure Business VerfhrungUnsichtbare Fesseln...

Title : Fesselnde Liebe - Teil 1
Author :
Rating :
ISBN : B00DQBE9ES
ISBN13 : -
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : -
Number of Pages : 190 Pages
File Size : 992 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Fesselnde Liebe - Teil 1 Reviews

  • Jackie O.
    2018-11-23 05:11

    Auf der Suche nach einem Roman für Zwischendurch bin ich durch Zufall über ~Fesselnde Liebe~ gestolpert. Und obwohl ich bislang überwiegend englische Autoren bevorzugte, hat mich Katelyn Faith mit ihrer Schreibe sofort begeistert. Ich konnte ihren Roman nicht aus den Händen legen und hatte jede Menge Spass beim lesen. Musste sogar regelrecht schmunzeln, bei all den Fragen, die sich die Heldin bezüglich der sehr beliebten "Hausfrauen- SM" Literatur stellt.Story:Auf einer Buchmesse wird Literaturstudentin Gwen von ihrem Lieblingsautor mit Nichtachtung gestraft. Aus Frust darüber, kann sie es einfach nicht lassen, und zieht aufs hefstigste über einen erotischen Bestseller und dessen Verfasser her. Nur blöd, das der Schöpfer dieses "Schundromans" Adrian Moore, hinter ihr steht und fasziniert den sarkastischen Ausführungen lauscht. Er schenkt ihr sogar eine signierte Ausgabe und mit einem Mal, wird Gwens Welt heillos durcheinander gewirbelt. Nicht nur, das der berühmte Autor sie auf Facebook bloßstellt, nachdem sie sein Buch gandenlos mit bissigen Randnotitzen versieht. Nein der Typ, dessen Ego gewaltig ist, lädt sie doch tatsächlich zu sich nach London ein, will sie sogar als Lektorin für seinen nächsten Roman. Ihr Unerfahrenheit lockt und fasziniert ihn und schon bald, ist Gwen weit mehr als nur seine Muse. Doch was passiert, wenn sie nicht mehr so unwissend ist? Wird Adrian dann das Interesse an ihr verlieren?Fazit:Zugegeben zunächst war ich recht skeptisch was mich erwartet, vorallem da der Roman in Ich-Form geschrieben wurde, was normalerweise nicht ganz mein Fall ist. Aber schon die ersten Seiten der Leseprobe waren amüsant, vielversprechend und haben Lust auf mehr gemacht. Der flüssige und sehr angenehme Schreibstil von Katelyn Faith hat mir auf Anhieb super gefallen. Es folgten spritzige Dialoge und humorvolle Einlagen, sogar kleine witzige Seitenhiebe auf ein gewisses "Hausfrauen-SM" Buch, dessen Namen den meisten wohl bekannt sein dürfte ;)Nun zu den Protagonisten. Mit ihrer zunächst abwehrenden, sarkastischen Art, mochte ich Gwen auf Anhieb. Sie ist intelligent, spricht aus was sie denkt. Irgendwie erfrischend und dennoch süß. Ihre höllischen Kindheitserlebnisse waren diesmal anderer Art, gehen aber nichtdestotrotz unter die Haut.Aber auch Adrian gehört trotz seiner manchmal arroganten, überlegenen Art eher in die symphatische Heldenriege. Er will Gwen vom ersten Moment an, und legt diesbezüglich auch schnell seine Karten auf den Tisch. Dennoch verbirgt er viel mehr vor ihr, was natürlich umso mehr ihre Neugier weckt. Der attraktive Schriftsteller schafft es gekonnt, den Verführer zu geben. Und das anfänglich auch ganz ohne intimen Kontakt. Es knistert ganz gewaltig zwischen den beiden. Danach könnte auch alles so schön und perfekt sein, wenn sich bei Gwen nicht das ungute Gefühl einschleichen würde, ihre gemeinsame Zeit wäre nicht von langer Dauer. Da Adrian sich ihr zuliebe was seine eigentlichen Bedürfnisse angeht zurücknimmt.Ich für meinen Teil lese ganz gerne erotische Romane, in denen sich die Charaktere nicht nur ständig durch die Betten wälzen, sondern es auch einen richtigen Handlungsstrang gibt. Deshalb war ich froh, dass es hier nicht allzu schnell zur Sache ging, sondern erst einmal Kopfkino geboten wird. Die Erotikzsenen ansich waren gut geschrieben, keinesfalls platt oder ordinär.Ich fand es auch recht witzig das der hier gewählte Romantitel, genau derselbe wie bei Adrian Moores Buch ist. Übrigens hätte ich absolut nichts dagegen, wenn sein Buch tatsächlich irgendwann einmal erscheinen würde ;) Und auch wie es mit Gwens flippiger Freundin und deren Liebeslieben weitergeht würde mich doch sehr interessieren.Sicherlich werden auch in ~Fesselnde Liebe~ die obligatorischen Klischees bedient. Trotzdem mir hat es mir gefallen. Ganz besonders die humorvolle Art und Weise mit der Katelyn Faith ihre Schreibfeder führt. Deshalb gibt es von mir 5 Sterne und für alle Liebhaber dieses Genres, eine klare Kaufempfehlung. Wer humovolle, erotische Storys mag, bei denen man(Frau) so richtig schön abschalten kann, ist hier genau richtig. Wer das Buch noch nicht kennt, ganz viel Freude damit! So mein Kindlechen braucht jetzt dringend Nachschub.

  • Conny
    2018-11-30 06:22

    Super!!! wieder mal merkt man Gegensätze ziehen sich an ;) Gwen die Literatur studiert und Bücher über alles liebt natürlich nur gute von früher, keine Schundbücher und solche Sachen mag trifft auf der Buchmesse auf Adrian Moore der DAS Schundbuch überhaupt geschrieben hat Fesselnde Liebe (welch zufall :) Wo sich Gwen gerade voll über das Buch und den Autor herzieht wo dieser doch (ohne das sies weiß) hinter ihr steht, so fängts schon mal an und ist wirklich toll.Da wir im 20Jahrhundert leben kommt natürlich auch Facebook vor wo MR.Moore Gwen ausfindig macht und ein paar fiese Sachen dort teilt :)Lange Rede kurzer Sinn sie ist dann bei ihm in London um ihm beim neuen Buch zu helfen und obwohl er seine Sexualität voll auch vor ihr auslebt und sie auch ausfragt, und manchmal auch unheimlich wirklich kommen sich sie beiden näher. Und obwohl ihr Verstand dauernd Nein schreit sagt ihr Körper ganz was anderes :)))) den rest einfach selber lesen

  • Saphier
    2018-11-16 09:05

    Im Grunde unterscheiden sich die Charaktere nicht sonderlich, wenn es darum geht sie mit Charakteren in anderen erotischen Büchern zu vergleichen. Da vor allem wenn es um die geht, wo der männliche Hauptcharakter wohlhabend und dominant und der weibliche Hauptcharakter vernünftig und unerfahren ist. Adrian und Gwen sind nicht anders. An der Handlung sind schon mal Unterschiede festzustellen, die jedoch nicht weit reichen. Das Grundgerüst bleibt das selbe.Die Gemeinsamkeiten hätten für mich ein Kritikpunkt werden können, was aber so nicht kam. Denn trotz Ähnlichkeiten war besonders der Anfang sehr aufregend. Wenn das Buch sich durchgehend in diesen Höhen bewegt hätte, wären die 5 Sterne sicher gewesen. Vom Schluss hätte ich etwas mehr erwartet. Ähnlichkeiten können vorkommen, solange es nicht störend ist, aber ein mir bekannter Schluss? Abwechslung wäre besonders am Ende ratsam gewesen. Somit kann ich mir im Großen und Ganzen schon denken, wie es im zweiten und letzten Band weitergehen wird. Natürlich ist das kein Grund die Fortsetzung nicht zu lesen.Gwen als Charakter ist eigentlich sehr humorvoll. Auch das war etwas, was etwas nachließ. Ihr Humor, der sich meistens in ihren Gedanken zeigte, hätte bleiben können. Hoffentlich verliert sie diese Seite im zweiten Band nicht ganz. Wenn doch, wäre das schade. Ihre Gedanken über Facebook haben mir echt gut gefallen. Es war sehr unterhaltsam an ihren Gedanken teil zu haben.Ein Schriftsteller der erotische Romane schreibt und die gleichzeitig einen Hype auslösen? Abgesehen vom Schriftsteller, erinnert diese Situation wohl jeden an das Selbe. Die Idee einen Mann zu wählen, der erotische Geschichten aufs Blatt bringt, war da doch recht interessant. Ich persönlich habe in diesem Genre noch kein Buch von einem männlichen Autor gelesen.Mit Adrian und Gwen war das Buch am Anfang sehr unterhaltsam. Später ließ einiges nach und ähnelte immer mehr anderen Geschichten. Eigentlich schade. Mit diesem Buch lernte ich den Schreibstil der Autorin kennen. Weitere Bücher von ihr befinden sich nun auf meiner Wunschliste. Von Katelyn Faith werde ich sicherlich noch mehr lesen.Fazit: Der Anfang dieser Geschichte war wirklich so richtig gut. Wenn die Aufregung und die Begeisterung angedauert hätte, wäre ich sofort bereit gewesen 5 Sterne zu vergeben. Aber einiges darf ich nicht außer acht lassen. Ich denke ich weiß ungefähr wie Adrian und Gwens Geschichte weitergeht, hoffe aber auf eine Überraschung.Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sternen