Read Die Straße der Ölsardinen by John Steinbeck Online

die-strasse-der-lsardinen

LIEBEN und LEIDEN auf der Stra e der LSARDINEN Taugenichtse und Sonderlinge, Dirnen und Gelegenheitsarbeiter sammeln sich in der Stra e der lsardinen im Fischerst dtchen Monterey in Kalifornien Da sind Lee Chong, der gesch ftst chtige Ladenbesitzer, die leichten M dchen von Doras Etablissement, Mac und seine vier Freunde, die arbeitslos, aber arbeitswillig sind Und schlie lich der Meeresbiologe Doc, der in seinem Labor experimentiert, Unmengen Bier trinkt und Schallplatten h rt...

Title : Die Straße der Ölsardinen
Author :
Rating :
ISBN : B00KKSI1JY
ISBN13 : -
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Der H rverlag
Number of Pages : 498 Pages
File Size : 691 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Straße der Ölsardinen Reviews

  • Quellgeist
    2019-06-14 03:15

    Der Roman braucht ein wenig, um in die Gänge zu kommen, aber sobald Mack und der Doc sich als Hauptfiguren herauskristallisiert haben, nimmt die Story Fahrt auf und man mag das Buch eigentlich gar nicht mehr weglegen. Obwohl die tatsächliche Handlung ziemlich banal ist, überzeugt das Werk als wohlwollende Sozialstudie einer kalifornischen Kleinstadt in den 30ern und besticht durch Sprachwitz und Humor. Die immer wieder eingestreuten Seitenblicke auf Nebenschauplätze und -figuren irritieren hin und wieder, kann man aber auch als besondere Perlen betrachten. Insgesamt ein gutes Buch von einem großen Schriftsteller, wenn auch vielleicht nicht in der gleichen Liga wie das sehr viel ernstere "Früchte des Zorns". Letztlich beweist des aber nur den Facettenreichtum des Autors.

  • Hanno Schimpf
    2019-06-18 03:30

    Alle paar Jahre greife ich ins Bücherregal und lese diese ca. 160 Seiten klassische amerikanische Literatur aus den 40er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Ein wunderschöne Geschichte, gespickt mit gegensätzlichen und liebevollen Charakteren, deren Aktionsradius den Bereich der "Cannery Row" kaum überschreitet. "Mack und die Jungs", die in einer Bretterbude namens "Palace Hotel and Grillroom" residieren und dem Tag die Zeit stehlen, "Lee Chong" in seinem Krämerladen, "Dora" als Puffmutter der Roten Flagge und natürlich "Doc" in seinem Labor, der, eigentlich Zoologe aber für alles und Jeden zuständig, die ganze Szenerie ein wenig zusammenzuhalten scheint.Steinbeck beschreibt das Leben der Bewohner mit großer Erzählkunst und kleinen Anektdoten. Jeder versucht den Anderen auf seine eigene liebevolle Art und Weise ein bischen über's Ohr zu hauen, und das Buch endet so unvermittelt wie es begonnen hat, so das man hat das Gefühl der Autor hätte noch lange weiterschreiben können.Das Buch besticht durch seine einfache Sprache und seinen gesellschaftlichen Hintergrund. Es kann sicherlich als Milieustudie der damaligen Zeit herhalten, von heute aus betrachtet allerdings durchaus mit einer gewissen romantischen Verklärung behaftet.Ein amerikanischer Klassiker mit dem Flair des Nobelpreisträgers, Empfehlung ohne Einschränkung!

  • Cris
    2019-06-22 01:25

    Man macht niemals etwas falsch, wenn man einen Steinbeck liest. Gerne auch öfter. "Die Staße der Ölsardinen" ist ein mitreißender Roman mit skurrilen Persönlichkeiten, so klar umrissen, dass man sie fast riechen kann. Während des Lesens hat man sogar das Gefühl, als wüsste man ganz genau, wie sich die eigenen Fußsohlen in dem jeweils beschriebenen Untergrund anfühlen... Dieses Buch IST die Cannery Row.Jeder Charakter hat seine eigene Geschichte und Steinbeck verflechtet sie wunderbar miteinander.Ein Meisterwerk.Übrigens: "Früchte des Zorns" ist noch besser!P.S.: Eine Woche nachdem ich dieses Buch gelesen habe war ich in Monterey. Kinder, was sich die Zeiten seit dem geändert haben... Krass!

  • Alegna
    2019-06-22 07:32

    Nicht ohne Grund ist Steinbeck ein berühmter Schriftsteller. Er konnte es einfach! Ich lese jedes seiner Bücher mit großem Vergnügen. Dieses mit besonders großem.

  • Selina Maier
    2019-06-18 02:13

    Zunächst einmal ist "Die Straße der Ölsardinen" ein wunderbarer Roman. Meine beste Freundin bekam dieses Buch von ihrem Bruder geschenkt und als ich es bei ihr entdeckte hat es mich sofort angesprochen. Ich muss ehrlich zugeben, der Autor war mir völlig unbekannt, aber der Titel dieses Buches hat mich so fasziniert, dass ich es einfach lesen musste. Ich hatte es innerhalb von 4 Tagen gelesen. Die Art wie John Steinbeck schreibt hat mich regelrecht in den Bann gezogen. Selbst kleine, banale, eigentlich kaum erwähnenswerte Dinge beschreibt Steinbeck in einer so wundervollen Art und Weise, dass sie einem nicht mehr banal erscheinen, als seien sie ein fester und wichtiger Besandteil der nicht fehlen darf. Dieses Buch beinhaltet viel über Freundschaft, es zeigt auch, dass man das Leben auch ohne viel Geld und Besitztümer genießen und lieben kann. Zumindest hab ich es persönlich so interpretiert und empfunden. Ich selbst suche immer Bücher, die in einem etwas wecken, die einen selbst aufhorchen lassen. "Die Straße der Ölsardinen" hat in meinen Augen genau diese Kriterien erfüllt.Dieses Buch ist es auf jeden Fall wert gelesen zu werden.

  • EdwinVanDeRilde
    2019-06-14 01:18

    Ja, ich gebe es zu: Ich bin John Steinbeck Fan.Aber das war ich nicht immer und dieses Buch hat mich letztendlich dazu gebracht. Es ist sehr unterhaltsam und kurzweilig zu lesen ohne dumm-platt-witzig zu sein. Dabei bleibt das Buch auch immer noch sehr realistisch und vermittelt das Bild als hätte die Geschichte so auch wirklich in der Cannery Row stattgefunden.Wer das Buch noch nicht gelesen hat sollte es einfach mal probieren (auch gerne in der Originalsprache) - ich kann es so und so nur empfehlen!!

  • Amazon Kunde
    2019-06-21 04:18

    Sie wohnen alle in einer Straße. Jeder hat sein "Päckchen" zu tragen. Um jeden Straßenbewohner rankt sich eine kleine Episode innerhalb des Romans. Man lernt Menschen mit ihrem unterschiedlichen Blick auf das Leben kennen und wie sie dieses meistern, wobei die einen mehr den Spaß und die Freude am Dasein in den Vordergrund stellen, andere das Forschen, das Arbeiten bis zum Umfallen, das Beobachten anderer oder das Geschäftemachen., um nur einige Motive zu nennen.Das Schöne ist, daß man Parallelen finden kann zu verschiedenen Originalen aus der heutigen Zeit.

  • C. W.
    2019-06-02 04:07

    Ich lese diese Bücher nun zum zweiten Mal. Beim ersten Mal war ich noch sehr jung und fand sie manchmal etwas langweilig.Nun, da ich schon sehr oft in USA war und auch die einzelnen Staaten kennenlernen durfte, lese ich diese Bücher und kann gar nicht genug davon bekommen. John Steinbeck war ein begnadeter Autor.