Read The Ruby Circle: A Bloodlines Novel by Richelle Mead Online

the-ruby-circle-a-bloodlines-novel

The epic conclusion to Richelle Mead s New York Times best selling Bloodlines series is finally here Sydney Sage is an Alchemist, one of a group of humans who dabble in magic and serve to bridge the worlds of humans and vampires They protect vampire secrets and human lives After their secret romance is exposed, Sydney and Adrian find themselves facing the wrath of both the Alchemists and the Moroi in this electrifying conclusion to Richelle Mead s New York Times best selling Bloodlines series When the life of someone they both love is put on the line, Sydney risks everything to hunt down a deadly former nemesis Meanwhile, Adrian becomes enmeshed in a puzzle that could hold the key to a shocking secret about spirit magic, a secret that could shake the entire Moroi world....

Title : The Ruby Circle: A Bloodlines Novel
Author :
Rating :
ISBN : B00RYAN5AG
ISBN13 : -
Format Type : Hardback
Language : Englisch
Publisher : Listening Library
Number of Pages : 184 Pages
File Size : 573 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

The Ruby Circle: A Bloodlines Novel Reviews

  • Merle
    2018-11-15 08:58

    Abschluss der sechsteiligen Serie Bloodlines mit einem zufriedenstellendem Ende.Nach einem Monat Ehe mit Aufenthalt am königlichen Hof, der ständigen Bedrohung durch die Alchemisten und der Ablehnung durch die Moroi-Dhampir-Gesellschaft, haben Sidney und Adrian die Nase voll, insbesondere wurde ihre Freundin, die Moroi-Prinzessin Jill immer noch nicht gefunden. Als Sidney von ihrer Hexenlehrerin Jackie Terwilliger Hinweise auf die Entführer von Jill erhält, kann sie nichts mehr halten und sie macht sich insgeheim auf die gefährliche Suche auf. Adrian versucht unterdessen seiner Kollegin Nina zu helfen, ihre verschwundene Dhampir-Halbschwester Olive zu finden, die seit Monaten verschwunden ist. Und stösst auf sehr Erstaunliches.Die Geschichte hat mir besser gefallen als im letzten Buch, es passiert sehr viel und ist spannend, die Charaktere machen eine positive Entwicklung durch. Und Sidney kann endlich zeigen, was sie kann. Eine empfehlenswerte junge Serie.

  • S.Black
    2018-11-21 08:51

    I wish this wasn't the last book. I'm just not ready to let go of the Vampire Academy characters, most of all Sydney! If you love Vampire Academy you will love Bloodlines! Forbidden romances and mysterious storylines, perfect for Vampire and Paranormal lovers!

  • Mareike Bayer, geb. Link
    2018-12-01 07:46

    Ein gelungener Abschluss der Serie👌 Richelle Mead schreibt gewohnt unterhaltsam, das Ende erscheint jedoch etwas holprig, da relativ unausgeschmückt. Dennoch durchweg empfehlenswert😀

  • sunny.juliet
    2018-11-27 05:10

    Ich muss sagen, ich war etwas enttäuscht. Was ich an Richelle Meads Büchern so liebe, sind die Gefühle, die sie wie kaum eine andere Autorin rüberbringt. Und genau die haben mir hier gefehlt. Die Story war dennoch toll. Daher 4 Sterne. Schade, dass es mit den Moroi, Dhampiren, Warriors, Strigoi jetzt fürs erste vorbei ist... :(

  • Larissa
    2018-11-20 08:51

    a sequel suited not only for teenager, but also for adultsvampire academy was a great book series, but bloodlines stops with all the high school drama and takes place in the adult world

  • Anna Hess
    2018-12-02 11:03

    Das Buch ist wie immer gut geschrieben und ich habe es auch mal wieder "verschlungen", aber irgendwie haben die Gefühle gefehlt, die der Vorgänger ausgelöst hat. Das Ende kam dann auch viel zu plötzlich - man konnte es gar nicht richtig genießen und die Bitterkeit auskosten, die das Ende einer jeden Buchreihe mit sich bringt. Aber trotz allem hat es mir dann, als ich das Buch fertig gelesen hatte, die Sprache verschlagen, als mir mit einem Schlag bewusst wurde, dass es das jetzt aus der Welt der Moroi, Dhampire, Strigoi, Hexen, Alchemisten, Hüter, usw. war.Richelle Mead hat es einfach geschafft, eine fiktionale Welt zu erschaffen, die den Leser in ihren Bann zieht und dazu zwingt, weiter zu lesen und das Buch nicht mehr aus der Hand zu legen.Alle drei Protagonisten, der beiden Buchreihen, waren Personen, die sich im Verlauf der Geschichte zu reifen, charakteristisch komplexen Persönlichkeiten entwickelt haben.Rose war zum Schluss der Vampire-Academy-Reihe nicht mehr so impulsiv und leichtsinnig. Sie hat gelernt, was richtig und was falsch ist und hatte letztendlich eine ganz andere Sicht auf die Dinge.Adrian, ist von einem ständig betrunkenen, sprunghaften, naiven "Gamer" (in mehr als einem Sinn) mit gebrochenem Herzen, zu einem verantwortungsvollen, starken, liebenden und das Leben schätzenden Ehemann, Freund und (***SPOILER*** Vater) geworden.Und Sydney ... Sydney. Sie hat Vampire gefürchtet und verachtet - sowohl die guten, als auch die bösen. Ich kann mich noch daran erinnern, dass sie in einem der ersten "Bloodlines"-Bücher nervlich "zusammengebrochen" war, weil Jill auf einem Minigolf-Platz ihre Wassermagie benutzt hatte. Doch wie sah es am Ende aus? Sydney wurde selbst zur Hexe, verliebte sich in einen Vampir, heiratete ihn, freundete sich mit Vampiren an, bekämpfte die Alchemisten, sowie auch Dämonen (***SPOILER*** und war dabei ein Kind mit Adrian groß zu ziehen, das ein Dhampir ist).Ja selbst Daniella machte eine Wandlung durch. Sie hat Rose im VA zwar nie abgelehnt, hielt es aber für ausgeschlossen, dass ihr Sohn für den Rest seines Lebens mit einem Dhampir zusammen sein würde. Sie hatte Recht - er entschied sich dann doch für einen Menschen. Doch aus Daniellas anfänglicher Ablehnung, wurde Akzeptanz und Achtung. Ja, sie akzeptierte es sogar, dass sie irgendwann Dhampir-Enkelkinder haben würde. (***SPOILER*** Früher und auf andere Weise als gedacht.)Richelle Meads Darstellung der Figuren und deren Entwicklung sind wirklich eine Glanzleistung und ich kann nicht anders, als ihre beiden Reihen, mögen sie sich auch noch so sehr von Genre dessen unterscheiden, mit J.K.Rowlings "Harry Potter" zu vergleichen. Allein auf Grund ihrer Schreibweise und Fantasie verdient dieses Buch vier Sterne; da hätte es auch noch so schlecht vom Geschehen her sein können. Weniger als diese vier Sterne wären ein Frevel. Fünf Sterne hätte es gegeben, wenn das Buch meine Gefühlswelt wieder aufgewühlt und auf den Kopf gestellt hätte wie zuvor.Zum Schluss bleibt zu sagen: Ich bin traurig, dass es hier zu Ende geht. Ich würde gerne noch viel mehr Bücher über Rose und Dimitri, sowie Sydney und Adrian (mein absolutes Lieblingspaar) lesen. Ich könnte aus meiner Meinung ein ganzes Buch machen und hier im Kommentar veröffentlichen (z.B. über die unglaublich realistische und nachvollziehbare Liebesgeschichte von Mr. und Mrs. Ivashkov, mit all ihren Ecken und Kanten), doch ich glaube, dass jeder der die Serie bis zum Schluss gelesen hat, ganz genau weiß, wovon ich spreche.Also: Ein gelunger Abschluss, einer gelungenen Reihe !!!

  • kafi
    2018-11-16 11:54

    Toller Abschluss der Reihe inhaltlich, nur hat man das Gefühl, dass das Leben der Geschichte: der Humor und die Tiefe fehlt.

  • Laura
    2018-11-14 12:55

    The Ruby Circle was a good conclusion to the series. I loved Adrian's inner battle with spirit. I also liked Sydney's struggles with PSTD. It was also nice to see Rose working with Sydney.