Read Der Schatten und sein Meister by Julie Fellmann Online

der-schatten-und-sein-meister

Im Mnchner Stadtbach, dem Auer Mhlbach, schwimmt die Leiche des polizeilich gesuchten Vergewaltigers Fred Kaup, kurz darauf wird auch dessen Ehefrau umgebracht Ein Doppelmord Wusste Kaups Frau von der dunklen Seite ihres Mannes Der spanischstmmige Kommissar Alexander Garcia beginnt zu ermitteln und trifft dabei auf drei ehemalige Opfer Kaups die Frauen fhlen sich noch immer verfolgt Hatte Kaup einen Komplizen Als auch noch seine attraktive Kollegin Franziska Lorenz in Gefahr gert, muss Garcia alles auf eine Karte setzen ...

Title : Der Schatten und sein Meister
Author :
Rating :
ISBN : B01GO1DB90
ISBN13 : -
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Ullstein eBooks Auflage 1 17 Juni 2016
Number of Pages : 188 Pages
File Size : 579 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Schatten und sein Meister Reviews

  • gaby2707
    2018-11-19 12:28

    An einem friedlichen Sonntag Morgen im Oktober sieht ein Schrebergartenbesitzer, wie ein Mensch im Auer Mühlbach an seinem Garten an ihm vorbei rauscht. Kommissar Alexander Garcia und sein Team von der Kripo München haben viel Arbeit bis sie den Toten identifizieren. Frederik Kaup wird seit 2 Jahren als Vergewaltiger gesucht, gilt aber bei den Nachbarn als ehrbarer Familienvater. Als seine Frau tot in der gemeinsamen Wohnung gefunden wird, bekommen die Ermittlungen neue Aspekte. Vor allem, weil eine weitere junge Frau um ihr Leben bangen muss.Eine Woche lang bin ich mit auf Spurensuche. Ich genieße es, wenn sie sich in München von A nach B bewegen, da ich viele der Straßen, Orte und Plätze kenne. Und man merkt, dass sich die Autorin in München auskennt. Sie versteht es, dem Leser die bayerische Landeshauptstadt näher zu bringen. Und durch den leichten Münchner Dialekt von Garcias Mitarbeiterin Steffi Holtzhaus bekommt der Krimi einen weiteren Touch Regionalität.Die Mitglieder der Kripo sind mir bald ans Herz gewachsen. Von jedem Einzelnen bekomme ich einen kleinen oder größeren Einblick in sein Privatleben, was sie alle sehr menschlich und authentisch macht. Für mich erstickt dieses Private allerdings hier und da etwas die Spannung, die dann immer erst wieder aufgebaut werden muss.Der leichte und flüssige Schreibstil macht das Lesen zu einem Genuss. Gänsehaut erzeugen die Gespräche zwischen dem Schatten und seinem Meister und die Verfolgungen der jungen Frauen. Ich kann die Angst und das Unbehagen fast spüren. Ich kann sehr gut miträtseln und mitermitteln. Einige Wendungen, die man so nicht erwartet, bringen mich auf falsche Fährten und ich muss mich bei dem Täter ein ums andere Mal umorientieren.Ein spannender Krimi mit kleinen Schwächen, den ich sehr gerne gelesen habe.

  • W. Scharfenberger
    2018-11-22 11:45

    Sonntag bis Sonntag benötigt der Leser nicht etwa, um die 256 Seiten zu verschlingen. Sondern über eine Woche erstreckt sich die Handlung dieses gut lesbaren, vom Stil her schön geschriebenen, spannenden, wendungsreichen, mit einigen Nebensträngen versehenen Krimis von Julie Fellmann. Der Autorin respektive ihrem Schreibstil ist anzumerken, dass sie selbst an der Ludwig-Maximilians-Universität zu München Germanistik studiert hat, So detailliert und exakt können die Orts- und Stimmungsbeschreibungen nur von jemandem verfasst werden, der München genau kennt und über Jahre erlebt hat. Das Krimi-Schreiber-Handwerk hat die Autorin auch über Jahre hinweg als Drehbuchentwicklerin für die TV-Krimi-Serie "Ein Fall für Zwei" entwickelt.Einen Literatur-Nobelpreis wird es für diesen Krimi sicher nicht geben. Den Anspruch wird er bestimmt auch nicht haben. Dazu ist er in manchen Teilen zu profan. Aber gute bis beste Unterhaltung ist es allemal.

  • Sternenhimmel
    2018-11-18 10:34

    Aus dem Auer Mühlbach wird eine Leiche geborgen. Der Mann ist ermordet worden, und kurz darauf ist auch klar, um wen es sich handelt. Es ist der angesehene Familienvater, der aber auch als Vergewaltiger auf der Fahndungsliste steht. Dann wird seine Frau ermordet, und die Frage liegt nahe, ob und inwieweit diese Fälle zusammenhängen. Doch plötzlich drängt die Zeit, denn eine weitere Frau befindet sich in großer Gefahr. Wer steckt noch dahinter?Schnell ist man im Geschehen drin, und langsam und allmählich steigt dann die Spannung an. Die Spur wird auf so einige Verdächtige gelenkt, und so kann man gut miträtseln. Zwischendurch gibt es kurze Einbrüche, die sich aber schnell wieder fangen, auch durch die ein oder andere Wendung, die man so nicht erwartet hat. Der Gruselfaktor steigt bei der Verfolgung der Frauen. Man kann förmlich ihren Angstschweiß spüren. Ebenfalls unheimlich sind die Einlagen des Chats zwischen dem Meister und dem Schatten. Um wen es sich handelt, wird zeitnah nicht aufgedeckt. Die Figuren kommen mit ihren Ecken und Kanten realistisch zutage, und über Garcia erfahren wir jede Menge Privates, sodass hiermit schon ziemlich von dem eigentlichen Fall abgelenkt wird. Die Beschreibung von München und Umgebung hat mir gut gefallen, alles ist wunderbar vorstellbar, auch wenn man München noch nicht kennt. Der Schreibstil ist einfach und lässt sich angenehm lesen.

  • Bookstar
    2018-10-31 06:30

    Aus der Inhaltsangabe:Tatort München. Kommissar Alexander Garcia ermittelt.Eine Leiche wird aus dem Auer Mühlbach gezogen. Durch Zufall stellt sich heraus, dass der Tote ein polizeilich gesuchter Vergewaltiger war. Kurz darauf wir auch seine Ehefrau ermordet.Und dann rennt den Ermittlern die Zeit davon - denn eine Frau schwebt in höchster Gefahr...Gleich zu Beginn der Ermittlungen führt eine wichtige Spur zur Zweitwohnung des Toten Fred Kaup in München. Doch ein Fremder gibt sich als Polizist aus und kommt Garcia bei seinen Ermittlungen zuvor.Dann der Mord an Kaup's Frau, ein Racheakt? Und eine weitere Frau fühlt sich beobachtet und verfolgt. Hatte Kaup einen Komplizen, der seine Pläne weiterführt?Nach intensiven Recherchen gelingt es Garcia und seinem Team, endlich Licht ins Dunkel der Ermittlungen zu bringen. Obwohl ich ein richtig guter "Mitermittler bin, tappte ich hier lange Zeit im Dunkeln bzw. wurde auf eine falsche Fährte geführt. Ein Umstand, der mich aber nicht störte, sondern den Krimi umso spannender gestaltete.Gut eingebracht sind hier die Chats zwischen dem "Schatten" und seinem "Meister" - sorgen beim Leser für die nötige Spannung und ein paar kalte Schauer zusätzlich.Alles in allem ein sehr guter Krimi, mit einem überraschenden Ende, mit dem wohl keiner so gerechnet hätte. Lockerer Schreibstil mit nicht zu langen Kapiteln, gut unterteilt - und tolles, ehrgeiziges Ermittlerteam und ein zunehmend sympathischer Kommissar mit spannendem Eigenleben sorgen für tolle Lesestunden.Dafür gibt es von mir absolut verdiente 5 Sterne."Der Schatten und sein Meister" ist der zweite Fall für Kommissar Garcia und sein Team. Der erste Band "Nacht der Einsamen" ist ebenso empfehlenswert.