Read So ein Schussel by Kay Monroe Online

so-ein-schussel

Schlgt man im Lexikon das Wort Schussel nach, findet man daneben unweigerlich das Foto von Till Der arme Kerl hat das Pech gepachtet Egal wie sehr er sich auch bemht Immer geht etwas schief.Ausgerechnet Kai, sein gutaussehender Nachbar, ist vermehrt das Ziel seiner ungewollten Schusseligkeit Dabei wnscht sich Till doch nichts sehnlicher, als diesen zu beeindrucken und fr sich zu gewinnen.Ob er wohl mit einem leckeren Frhstck beim Mann seiner feuchten Trume punkten kann Kurzgeschichte mit ca 13.500 Wrtern, einer Menge Schusseligkeiten, einer Wagenladung voll Zucker, zwei schnuckeligen Typen und einer Prise Matratzensport...

Title : So ein Schussel
Author :
Rating :
ISBN : B07F5XDW68
ISBN13 : -
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : -
Number of Pages : 494 Pages
File Size : 698 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

So ein Schussel Reviews

  • Nele Fürst
    2019-08-05 05:19

    Mal wieder ein niedliches Pärchen, wie von Kay Monroe gewohnt. Das Lesen hat mir Spaß gemacht, wenn die Story auch durchaus ein wenig mehr hätte werden können; so ist es wirklich nur ein putziges Häppchen, ohne das irgendetwas in die Tiefe geht.Ungewohnt für diese Autorin sind die Fehler, die sich hier und da eingeschlichen haben - aus Gedankenlosigkeit oder bei einigem auch schlecht recherchiert. Ein Beispiel hierfür wäre der schwule Klischeefriseur aus dem zweiten Stock, der dann plötzlich im vierten Stock wohnt bei der Auflistung der Hausbewohner. Ich will allerdings nicht meckern, für den Preis und einen sonnigen Nachmittag auf der Terrasse wirklich süß.

  • SaVie
    2019-07-19 01:26

    Till hat das Pech gepachtet. Alles geht schief – und ausgerechnet Kai, sein toller Nachbar, wird immer öfter Ziel seiner unfreiwilligen „Attacken“.Eine, leider viel zu kurze, Kurzgeschichte aus der Feder von Kay Monroe – und natürlich ist sie wieder spitze, lustig, zum Lächeln auf das Gesicht zaubern!Die Protas sind sympathisch und liebenswert; ja auch Till der kleine Schussel. Denn seine Attacken sind alle nicht gewollt, er ist einfach ein Unglücksrabe.Das Lesen hat sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich auf weitere schöne Kurzgeschichten von Kay Monroe.

  • Flohhoppchen
    2019-08-05 04:10

    ist diese Kurzgeschichte von Kay Monroe - eine tolle Geschichte für einen schönen Abend. Ich bin begeistert und habe Till und Kai ins Herz geschlossen. Volle Leseempfehlung

  • Marcus
    2019-08-11 23:07

    Eine kurzweilige Geschichte die bestens dazu geeignet ist den eigenen Gemütszustand zu verbessern.Aber Vorsicht!!!Valerie kann einen Lachanfall mit einhergehender Atemnot verursachen. 😁

  • Chrisii
    2019-08-09 06:16

    Wieder einmal eine zuckersüße Kurzgeschichte, für die die Autorin schon hinreichend bekannt ist. Ich liebe die Geschichte 5 Sternchen von mir

  • Stephanie
    2019-08-17 05:20

    Eine schöne und süße Kurzgeschichte. Einfach köstlich. Ein ganzes Haus hilft damit der Schussel überlebt.

  • Conny
    2019-07-24 01:32

    Till ist genau der Typ Mensch, den man bemitleidet und … am besten aus dem Weg geht. Das denkt er zumindest von sich selbst. Kaum eine Gelegenheit lässt er aus, sich durch eine tollpatschige Aktion zu blamieren. Als wäre das nicht generell schon schlimm genug, passiert ihm das wiederholt ausgerechnet bei dem Mann, den er so furchtbar gerne näher kennen lernen würde. Auch Kai ist durchaus interessiert an Till, aber bisher scheiterte jegliche Annäherung an katastrophalen Zusammentreffen.Till ist in all seiner Tollpatschigkeit so ein liebenswürdiger Typ, dass er dem Leser sofort ans Herz wächst. Kennt doch sicherlich jeder so ähnliche Situationen selbst, wenn auch nicht so gehäuft. Sein Charakter ist wunderbar beschrieben. Kai kommt in meinen Augen nicht ganz so deutlich ins Spiel, aber aufgrund der witzigen Situationen, die mich immer wieder laut zum Lachen brachten (Bärli oder Ferkelchen – zum Brüllen komisch!), finde ich diese Story eine wunderbare Lektüre zur Entspannung.Zwei Kleinigkeiten würde ich gerne anmerken:1. Die Nebenprotas sind sehr amüsant, egal ob Italiener, tuntiger Friseur oder die überaus unterhaltsame Valerie. Allerdings stimmt das Bayrisch nicht ganz, aber dies sei aufgrund der äußerst witzigen Unterhaltung verziehen!2. Die Story ist als Kurzgeschichte ausgeschrieben, was auch stimmt. Aber sie hätte es durchaus verdient, etwas ausführlich dargestellt zu werden. Ich hätte gerne mehr über Till und Kai gelesen.

  • Wolpy
    2019-08-12 03:23

    Diese (leider) kurze Geschichte hat alles, um einen den tristen Alltag vergessen zu lassen!Schussel Till ist einfach nur liebenswert, sein Schwarm weiss das auch absolut zu schätzen, und die Nachbarn der beiden bringen einen ständig zum Lachen! Jede einzelne dieser Figuren wächst einem sofort ans Herz! Allen voran natürlich Till, da ich selbst so ein Trollo bin ;)Ich habe diese Geschichte geliebt und sie hätte gerne länger sein dürfen - aber das hätte ich wohl auch so empfunden, wenn das Buch ein 600 - Seiten - Wälzer gewesen wäre! Ich kann von den Geschichten dieser Autorin einfach nicht genug bekommen, obwohl ich normalerweise so gar nicht auf Zucker in Buchform stehe.Unbedingt lesen!!!